Anleihen

Marktgeflüster: Kalte Dusche

Von Markus Fugmann

Die Gemüter waren erhitzt vor Optimismus über eine baldige Einigung zwischen Griechenland und seinen Gläubigern, Party an den Athener Finanzmärkten – und dann folgte die kalte Dusche: der IWF hat die technischen Gespräche mit Griechenland beendet, die griechische Delegation ist abgereist. Eines ist klar: ohne den IWF wird es nicht gehen, das ist ein eklatanter Rückschlag für diejenigen, die sich die Sache etwas zu einfach vorgestellt hatten.
Heute wieder sehr passable US-Konjunkturdaten mit robusten Einzelhandelsumsätzen, allerdings auch mit stark steigenden Importpreisen (Benzin und Gas sind deutlich teurer geworden in den USA). Damit ist aber eine Zinsanhebung bereits im September wieder wahrscheinlicher geworden.
Für den Dax dürfte die Rally nun gestoppt sein: der Index hat bei 11450 Punkten ein Doppeltopp ausgebildet – solange wir darunter bleiben, ist jetzt wieder verstärkt Vorsicht angesagt!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Bloomberg hatte auch heute wieder minutengenau die Hand über dem DAX, und…

    …vielleicht hatten wir Anfang der Woche keinen Fehlausbruch im DAX nach unten, sondern die letzten beiden Tage einen Fehlausbruch nach oben…und wenn i.d. Causa Griechenland etwas schiefgehen/sich verzögern sollte…ein guter Vorwand f.d. FED die Ankündigung einer Zinsanhebung weiterhin hinauszuzögern…interessant ist der Lieferengpass bei Papiergold/COMEX vor einigen Tagen, der bisher (noch) nicht im Goldkurs eingepreist ist – eigentlich sollte Gold derzeit entweder wesentlich tiefer oder eben höher als die gewohnten USD 1.180/Oz. notieren.

    1. Der Bademeister liegt gar nicht mal so falsch! Der Dax wird wohl noch in der ersten Jahreshälfte purzeln. Nit der Unsicherheit kommen die Hedges ins Spiel. Am Verhalten der charts zu erkennen. Auf und ab, aber immer kürzer. Wohl oder übel werden da etliche shorts folgen. Es ist nur eine Frage der Zeit,…..aber dauern wirds nimmer lange. 9500 sind bereits binnen 14 Tagen möglich!
      Gold zittert sich so langsam nach oben, schliesslich spürt man das Fallen der Indizes schon. Die Kerze iss auch nicht mehr allzuweit entfernt. Auch hier ist die 1360er Marke schnell in Sicht.
      Mal abwarten,….man sieht sich in 14 Tagen wieder ;O)

  2. Warten wir doch erst einmal den 17.Juni d.J. ab, ob die Fed sich äußern möchte oder nicht – und wie das vonstatten geht. Dann sehen wir ja, ob Juni, September oder noch später die Fed ihre Eigenständigkeit sich endlich zu belegen traut.

    Griechenland will nicht, sonst hätte es längst eine der vorgehaltenen Brücken betreten. Man möchte offenbar raus aus dem Euro – und vor allem den ultimativen Schuldenschnitt.
    Beides ist verständlich, zahlen so doch andere für´´s gute Leben der Griechen – ohne je gefragt zu sein.

  3. Als Rückschlag würde ich den heutigen Verlauf nicht betrachten. Das heute kein Ergebnis kam ist wenigstens von mit erwartet worden. Alexis Tsipras verhält sich Regel konform und lässt sich nicht hinters Licht führen. Alexis weiß genau wenn er sich auf die Angebote (Zwangsreformen) einlässt ist Griechenland mehr am Ende als sie ohnehin schon sind. Es stellt sich dann doch die Frage wieso Rentenkürzungen und Lohnkürzungen zu irgendeinem Erfolg führen sollten außer zum endgültigen Bankrott. Alexis Tsipras hat die Schulden der korrupten Vorgänger Regierung übernommen und muss jetzt ein passable Lösung finden.

    Für mich steht Herr Alezis Tsipras ganz hoch im Kurs und mein Respekt gehört ihm. Es gehört ist schon ein starkes Rückgrat notwendig dem Druck der hörigen Untertanen stand zu halten.

    Griechenland wird als Verursacher des kommenden Crashs etabliert, das ist der eigentliche Grund.

    Es kommt wie es kommt aber nicht unverhofft!

    Alles geplant!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage