Aktien

Marktgeflüster (Video): Alles Trump..

Alles dreht sich schon heute um die Rede von Donald Trump vor dem US-Kongress morgen (22Uhr), und was bisher bekannt wurde zu den Inhalten der Rede ist für die Märkte positiv und negativ zugleich..

Von Markus Fugmann

Alles dreht sich schon heute um die Rede von Donald Trump vor dem US-Kongress morgen (22Uhr), und was bisher bekannt wurde zu den Inhalten der Rede ist für die Märkte positiv und negativ zugleich: einerseits scheint Trump seine Steuerpläne davon abhängig zu machen, wie hoch die Kosten ausfallen werden, um Obamacare zu ersetzen – das ist negativ für Aktienmärkte. Positiv dagegen ist, dass Trump heute angekündigt hat, massiv in die Infrastruktur zu investieren („spending big“). Dazu soll dann noch massiv ins Militär investiert werden, während gleichzeitig die Entwicklungshilfe stark zurück gefahren wird. Die Märkte schwanken in ihrer Beurteilung noch, ob das als Gesamtpaket nun gut oder schlecht ist, der Dax heute in einer engen Handelsrange..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Fugmann,

    das mit dem ins Millitär investieren, das sehen Sie völlig falsch.

    Die Amis brauchen das, um Länder wie den Iraq,Afghanistan,Lybien usw, usf. die Demokratie zu bringen.

    Das hat der Massenmörder Bush und der Drohnenkiller Obama genauso gemacht.

    Ironie aus! -:)

  2. @Hans das ist viel zu weitsichtig kommentiert!
    FMW arbeitet sich an Fünf-Sekunden-Terrinen und kleinsten Marktbewegungen ab…
    Der Erklärungs-Horizont reicht da nur bis zum nächsten Bounce.
    Geht es nach oben = kann nicht lange gut gehen = weil ja&aber
    Dip nach unten = der Beginn des Trump-Crashs = Markt hat es erkannt
    Entweder hat man keine Ahnung.
    Oder man hat eine und darf diese nicht äußern.
    Zuuuu politisch darf ein Chefanalyst nicht sein…die Brötchen kommen ja aus Buffetts Kantine…
    Auch das Wort Marktmanipulation steht da auf der Todesliste.
    („Bleiben Sie doch sachlich, es gibt ja keine Beweise.“ Klaro, wer lässt sich schon erwischen dabei!)
    Und während Trump das gefühlt 20. mal twittert:
    „Seht her – alles gut – wieder ein S&P Rekordhoch!!“
    Und uns damit die heiße Spur legt: Kauft vielleicht Freund Icahn da hoch, um die Illusion der heilen Welt zu wahren?
    Sagt uns Herr Fugmann: Wir wissen, dass wir nix wissen!
    „Keine Ahnung, aber komisch, dass es steigt“.

    1. :-) Schön geschrieben. Aber da muss ich fairerweise einwenden, dass der Fugmann immer das Gleichgewicht mit Hilfe eines Gegengewichts aus Rationalität und gesundem Pesimismus wiederherzustellen versucht. Ein Prophet für die kleinesten Chartzuckungen war er nie. Gott sei Dank! Denn wir brauchen FMW so, wie sie ist. Zwar beschäftigt er sich in den letzten Monaten zu stark mit den amerikanischen Dämonen und zu wenig mit dem deutschen Schatten, der das Sonnenlichtspektrum schon seit Jahren derart filtert, dass die Welt den Meisten rosa-grün erscheint. Er warnt vor den vielen Bauern (keiner denke an die CSU! :-)), Springern und Türmen (altes und neues in Frankfurt), auf die eigentliche Schachspielerein im Kanzleramt-Konak, schielt er jedoch äußerst selten. Ist auch gut so, (jener) Gott sieht alles, oder Allahu Akbar, wie es auf Fachkraft-Neudeutsch heißt. Wir wollen nicht unseren Herrn Fugmann auf vorderste Front schicken, zu gefährlich und entfesselt sind die Winde da draußen. Einen einzelnen Funken hält man nicht gegen den Sturm.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage