Aktien

Marktgeflüster (Video): Aufwärts-Crash

Von Markus Fugmann

Das nennt man einen Doppelschlag: gestern Draghis Kommentare, heute die Zinssenkungen Chinas – Resultat ist eine Art Aufwärts-Crash an den Aktienmärkten. Der Dax hat gut 600 Punkte zugelegt seit dem Stand vor der Draghi-Rede – dabei hat der Index den wichtigen Widerstand bei 10660 Punkten geknackt und gleichzeitig die untere Gap-Kante bei 10850 Punkten (der Auftakt zum Black Monday-Crash) geschlossen. Ein bißchen viel auf einmal – daher muß der Index den scharfen Anstieg erst einmal auskonsolidieren. Übergeordnet aber dürfte der Index nun sogar über 11100 Punkte steigen können – dort verläuft die obere Begrenzung des Abwärtstrends seit dem Allzeithoch im April.
Im Video auch einige Hinweise, was die Zinssenkung Chinas wirklich bedeutet..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Wenn das hohle Gelaber eines Bürokraten das wichtigste Marktsignal darstellt weiß man dass das System am Ende ist.

  2. China kämpft verzweifelt gegen die Rezession, das könnte bald wieder in den Fokus rücken.Es bleibt aber noch da hohle Gelaber eines Bürokraten, was offenbar ausreicht.
    Die USA werden die Zinsen erst am jüngsten Tag anheben, oder zumindest ankündigen.

  3. Ist doch prima, dass diejenigen, die Anfang des Jahren in den „Markt“ getrieben wurden, noch eine Gelegenheit bekommen auszusteigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage