Aktien

Marktgeflüster (Video): Das war ja klar!

Es gibt Dinge, die sind sehr wahrscheinlich, und es gibt Dinge, die sind so sicher wie das Amen in der Kirche - und dazu gehört, was Mario Draghi uns heute zu erzählen hatte. Nämlich: das mit der Inflation hat nur mit den Energiepreisen zu tun, aber eigentlich gibt es sonst keine Inflation..

Von Markus Fugmann

Es gibt Dinge, die sind sehr wahrscheinlich, und es gibt Dinge, die sind so sicher wie das Amen in der Kirche – und dazu gehört, was Mario Draghi uns heute zu erzählen hatte. Nämlich: das mit der Inflation hat nur mit den Energiepreisen zu tun, aber eigentlich gibt es sonst keine Inflation. Das muss er wohl sagen, weil sich sonst ja kaum rechtfertigen ließe, dass die EZB das Anleihekauf-Programm verlängert hat im Dezember. Die Märkte haben es geschluckt und den Euro in Richtung Süden gedrückt, aber mal sehen, wie lange die Märkte brauchen, um den Bluff zu durchschauen! Ansonsten kommen die Aktienmärkte schon wieder nicht vom Fleck, der Dow Jones entfernt sich sogar noch mehr von der 20.000er-Marke..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Hab gerad den Zeitplan für die Amtseinführung gesehen.

    Seine Rede hält er erst ab 18Uhr unserer Zeit.
    Da bleiben die Märkte bis dahin ja noch komatös.

    Und fürs morgige Marktgeflüster kommt die Rede leidert auch zu spät.

    1. 3. Freitag..kleiner verfallstag.. könnte vll. doch früher interessant werden

  2. Ja der Donald macht sowieso wieder „America great again“ und alles wird sowieso tremendous and great great sein… mich wir mal eher Interessieren was der Major Rüttig zu dem ganzen Spektakel denkt ;-)
    schönen Feierabend !

  3. Ja, ja, es wäre wohl nun endlich an der Zeit, diesen italienischen Hanskasper abzulösen und die EZB mit einem kompetenten neuen Kasper an der Spitze zu besetzen, der Zahlen lesen kann und Preise bzw. Kosten einzuschätzen weiß.
    Durchschnittlich waren in den letzten Monaten Preiserhöhungen bei vielen Lebensmitteln, Versicherungen, Mieten, Energie, die im Bereich von 10 bis 20% liegen. Wer das als Währungshüter nicht wahrhaben will, muss abgelöst werden.
    Wer außer Goldman & Sachs sowie italienische Schwerverbrecher hat eigentlich noch Interesse an diesem Subjekt mit extremen Wahrnehmungsstörungen, das hunderten von Millionen Europäern aktuell die Zukunft vernichtet?
    Dieser Vollpfosten wäre doch ein geeigneter Kandidat für die tragikomische Trump-Show in ihrer vollen Divergenz. Der perfekte Ersatz für Hawkie Yellen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage