Aktien

Marktgeflüster (Video): Das Wichtigste kommt noch..

Das Wichtigste für den heutigen Tag liegt wohl noch vor uns: erstens die Verkündung des Plans zur US-Steuerreform - dass das heute passiert, ist wenigstens nun sicher, auch, dass Trump die Unternehmenssteuern auf 15% senken will laut Aussagen von US-Finanzminister Mnuchin (von derzeit 35%). Zweitens sehr wichtig wird das ganz ungewöhnliche Treffen heute Abend im Weißen Haus, zu dem Trump alle 100 US-Senatoren einbestellt hat - Thema ist Nordkorea..

Von Markus Fugmann

Das Wichtigste für den heutigen Tag liegt wohl noch vor uns: erstens die Verkündung des Plans zur US-Steuerreform – dass das heute passiert, ist wenigstens nun sicher, auch, dass Trump die Unternehmenssteuern auf 15% senken will laut Aussagen von US-Finanzminister Mnuchin (von derzeit 35%). Zweitens sehr wichtig wird das ganz ungewöhnliche Treffen heute Abend im Weißen Haus, zu dem Trump alle 100 US-Senatoren einbestellt hat – Thema ist Nordkorea. Kündigt sich da eine Eskalation an? Heute interessante Zahlen aus der US-Berichtssaison, aber so richtig ernst wird es da auch erst morgen mit Amazon, Alphabet und Microsoft. Der Dax heute wenig verändert, der Leitindex S&P500 nun ganz knapp unter seinem während der Trump-Rally erreichten Allzeithoch..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Trendwende steht kurz bevor.
    8 Jahreszyklus lässt auf sich warten.
    Nur noch ein paar Tage
    dann bläst der Südwind.

    1. Glaskugelbesitzer? Ich wäre interessiert.

    2. Südwind bedeutet aber doch, daß die Kurse nach Norden getrieben werden ?

  2. Die phänomenale für heute erwartete Erklärung zur phänomenalsten Steuerreform aller Zeiten ist wohl schon abgegeben worden?
    Kann ich also ins Bett gehen oder tut sich da gleich noch was weitaus Phänomenaleres auf?

  3. Warum wird wohl US Steel derartige Verluste eingefahren haben?
    Mag es vielleicht daran liegen, dass die Qualität der hergestellten Produkte auf dem internationalen Niveau von 1980 liegt und/oder das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht international konkurrieren kann?
    An den zu hohen Löhnen kann es jedenfalls nicht liegen, wenn bekanntermaßen amerikanische Arbeitnehmer bis zu 5 Jobs benötigen, um ihre Ausgaben und Kredite bedienen zu können.
    In Wonderland scheint ein grundsätzlich strukturelles Problem zu existieren:
    Forschung und Entwicklung konzentriert sich nur in Militär und NASA (Satelliten, Teleskope, Überwachung, Marsreisen, fremde Galaxien erforschen und andere galaktische und intergalaktische Spinnereinen).
    Sinnlose Militärausgaben in unvorstellbaren Dimensionen.
    Investitionen in Maschinenbau, Materialentwicklung, verpasst: 3. Welt
    Irdische, konkret realisierbare Technologien wie alternative Energien und das Potenzial dieses (Arbeits)Marktes zugunsten von Öl, Kohle und Atomkraft verleugnet: 3. Welt
    Verleugnung des wissenschaftlich inzwischen eindeutig erwiesenen menschgemachten Klimawandels zugunsten von Kohle, Dampfkraft, Öl und Fracking: 4. Welt
    Great again!

  4. Nun, um 02:10 Uhr liegt uns das Wichtigste vor, sweet Ivanka wurde in Berlin ausgebuht.
    Ein entsetzlicher internationaler Skandal, dem sogar CNN, ein bekanntermaßen bekennender Gegner der Trump-Familie eine Absage erteilen musste. Ist sie doch „zuallererst und vor allem die Tochter ihres Vaters“, eine Tatsache, die nur auf wenige Frauen auf diesem Planeten zutrifft.
    Warum, frage ich mich, reist sie dann nach Berlin? Dort werden doch alle ausgebuht, ob links oder rechts, ob Frau oder Mann, ob Freund oder Kritiker.
    Warum reist sie ins Zentrum der Blödheit Deutschlands, um fast noch blödere Kommentare (it’s a wonderful machine) zu verbreiten, während Daddy etwas mit 100 Senatoren im schmutzig-weißen Haus macht, was der restlichen Welt suspekt erscheint?

    Zeit schinden, Senatoren von ihren Aufgaben und von seiner Reifeprüfung (100 Tage Mr. Wonderful) ablenken?

    Wir werden es nie erfahren, was das alles soll. Es sei denn, heute bricht der 3. Weltkrieg aus, oder 100 Senatoren sollten den fast 100sten Tag des großartigsten Präsidenten unfreiwillig feiern.
    Oder Trump legt den bisher geheim gehaltenen, ultimativen Plan vor, der die Welt in eine neue, nie gedachte und großartige Zukunft führen wird?
    Mit Kohle- und Dampfkraft zum Mars?

    Anderweitig werden einige Senatoren eher sauer und desillusioniert nach Hause zur Hausse fahren.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage