Aktien

Marktgeflüster (Video): Das Zittern vor der Schlange

Die Märkte wirken heute am Tag der US-Wahl wie gelähmt: kaum eine klare Richtung erkennbar, die große Bewegung hat schon gestern stattgefunden, als die Märkte im Grunde schon einen Sieg Clintons eingepreist hatten..

Von Markus Fugmann

Die Märkte wirken heute am Tag der US-Wahl wie gelähmt: kaum eine klare Richtung erkennbar, die große Bewegung hat schon gestern stattgefunden, als die Märkte im Grunde schon einen Sieg Clintons eingepreist hatten. Nun aber herrscht das „große Zittern vor der Schlange“ nach dem Motto: wer sich zuerst bewegt, hat verloren! Wenn Clinton wirklich gewinnt, was die Märkte derzeit mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% einpreisen (zu hoch nach unserer Auffassung), dann dürfte zunächst eine Rally einsetzen, die dann jedoch wahrscheinlich wieder in sich zusammen fallen würde. Und wenn Trump siegt? Würde das den gesamten Markt erst einmal auf dem falschen Fuß erwischen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

14 Kommentare

  1. Das wars,… Dow steigt, …Tschüss Trump

  2. ….naja der DAX hatte bei 10200 wohl schon eher einen Sieg Trumps eingepreist und underperformt jetzt weiter gegenüber dem Dow ….das muss er irgendwann mal aufholen
    wenn man den Verlauf Dax vorm Brexit anguckt und jetzt dann weiß man welches Event eingepreist war und welches noch nicht……….noch ist der Krieg aber nicht gewonnen das ist richtig….bei Trump Sieg wird die 10.000 fallen

  3. Ich sehe genau die gleiche Reaktion wie beim Brexit. Wehe wenn ;-)

  4. Von Stefan Riße

    Der Markt setzt ganz stark auf Hillary Clinton, und ich denke das auch. Aber die Erinnerung an den Brexit ist noch frisch. Ich bleibe kurzfristig auf der Short-Seite.

    :D:D:D:D clap. clap. clap

    1. Das habe ich nicht kapiert wenn man auf Hillary setzt und Short eingestellt ist warte ich doch den Tag nach der Wahl ab mit dem Einstieg ?

      1. Also unser Analyst im Haus, den ich überaus schätze, meint Kurse in Richtung 9967 in den kommenden Handelstagen. Dabei darf die MoB überschritten werden bei 10.558 …da er immer zu 90% richtig liegt und wir im Moment eine Ausdehnung über 10.448 haben könnte er richtig liegen. Ich muss hinzufügen, ihm ist dabei egal was gerade politisch passiert seine Analyse baut sich anders auf. Ich möchte kurz noch erwähnen, er hat 9/11, Brexit, Anschläge in Paris, Putsch in der Türkei vorhergesagt (also die Bewegung nicht den eigentlichen Auslöser). Es kann auch gut sein Clinton gewinnt aber der Kursrutsch wird durch etwas ANDERES ausgelöst. Bis jetzt hat er fast Punktgenau in den letzten Tagen berechnet was passiert. Einstieg Short bei 10.725 Ausstieg bei 10.200 – Einstieg Long bei 10.225 Ausstieg bei 10.550 – Neuer Einstieg wird heute Nacht vorgenommen.

        1. Wäre toll wenn man diese Ein uns Ausstiege vorher erfahren hätte im nachhinein kann ich auc exakte Marken aufzählen

          1. Ich habe schon vor Tagen den Einstieg und Ausstieg genannt.

  5. DAX steht momentan bei 10.570 bleibt spannend ;-)

  6. DAX fällt auf 10.500 nach der Nachricht Florida würde er gewinnen.

  7. DAX fällt auf 10.400 und im gleich Atemzug auf 10.640 wieder rauf…

  8. @Fugmann Ausblick auf die Märkte bitte bei solch außergewöhnlichen Ereugnissen zeitlich vorziehen oder live bei Facebook. :-)
    BG

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage