Aktien

Marktgeflüster (Video): Der neue Fed-Chef

Von Markus Fugmann

Wird Kevin Warsh der neue Fed-Chef? Heute ist bekannt geworden, dass Trump und Mnuchin mit Warsh über die Nachfolge für den Fed-Chefposten gesprochen haben – er ist also offenkundig die erste Wahl, zumindest der erste, mit dem Trump sich getroffen hat (während Yellen kürzlich sagte, dass bis zum Ende ihrer Amtszeit kein Treffen mehr mit Trump vorgesehen sei). Warsh ist kein Freund der ultralaxen Geldpolitik, also geldpolitisch ein Falke – daher konnte der heute eigentlich schwache Dollar (wegen der niedrigen US-Verbraucherpreise) wieder zulegen. Der Leitindex S&P500 mit einem neuen Allzeithoch, der Dax überwindet die Widerstandszone bei 12735 bis 12750 Punkte und scheint sich vom Euro völlig entkoppelt zu haben..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

16 Kommentare

  1. Was zur Hölle ist mit dem Dax los ??

  2. Heute wird der DAX gekauft, als gäbe es kein Morgen! Diese unendliche Gier! Ich sehe sie schon vor mir diese Börsenheinis, wie sie alle aus vollen Rohren „kaufen, kaufen!“ schreien, mit so einem ganz panischem Blick…als würde jemand alle Aktien abkaufen, sodass man selber keine mehr bekommt.

    Vollkommen verrückt diese Welt!

  3. Wir stehen kurz vor einem crack up boom

  4. ich möchte Put auf Rassel 2000 kaufen , kann mir jemand helfen?

    1. Vielleicht findest im Spielzeugladen einen. Neben den babyflaschen

      1. oder im Koran?

    2. dir is net zu helfen Alexander. Wie gehts ?
      Bis Namibia…

  5. „Was zur Hölle ist mit dem Dax los ??“

    Das ist normal, leider gibt es keinen „Börsenführerschein“, und selbst wenn, wer sollte Euch ausbilden ? :D

  6. Oh wei, oh wei, Trump als Börsenkommentator – das hat uns gerade noch gefehlt. Wie das wohl bei seiner Kernwählerschaft ankommt? Ich nehme an, die interessieren sich eher nicht so brennend für die Entwicklung der Börsenkurse. Danke für den informativen Bericht, Herr Fugmann – das mit der Unabhängigkeit der BoJ habe ich jetzt wieder auf dem Radar. Schönes Wochenende!

  7. auch Jay Powell hat sich mit Trump getroffen und es kommen noch ein paar mehr. Gary Cohn wirds wohl auch nicht werden.
    Yellen ist aber ziemlich sicher nicht dabei. Warum wohl nicht, obwohl sie doch eigentlich nach Trumps Geschmack sein dürfte nachdem sie nun einen härteren Zinskurs einschlagen will ?
    Wahrscheinlich findet Trump billiges Geld auf einmal doch nicht so schlecht, insbesondere wenn man sich die Finanzierungslücken seiner Steuerreform anschaut. Denn nach wie vor muss man sich ja fragen, wieso der Aktienmarkt kaum auf die hawkischen Töne der FED reagiert. Meine Theorie ist, daß man zwar den Zinsschritt im Dezember weitestgehend antizipiert hat, aber man auch hofft, daß im Februar ein neuer FED-Chef ans Ruder kommt, der von Trump ausreichend auf eine laxe Geldpolitik gebrieft worden ist.

  8. Die FED und unabhängig ? :D

    Der EZB ist ein knallharter Bundesbankladen… Das „Vorbild“ Bundesbank hat sich sowieso nix sagen lassen… deshalb wollten die „anderen“ den EUR, und was hat sich geändert , nix ….

    Die Lufthansa will übrigens mit nem Jumbo (!!) von Frankfurt nach Berlin fliegen.

    http://www.aerotelegraph.com/mit-der-boeing-747-von-frankfurt-nach-berlin

    1. Wer will den der Euro? Waren Sie gestern mit Juncker saufen? Lassen Sie es. Der Mensch hat seit Jahren kein Blut im Alkohol mehr. ;-) .

  9. Es geht hier nicht um den EUR, was mich schon a bisserl verwundert, warum seid Ihr so Short…. ?!?

    Wenn ich doch weiß, dass der „Bundesbankladen“ nicht reagiert, und den Bund-Future „künstlich“ über der 160 „hält“, dann sollte es doch klar sein, dass Short „Mord“ ist ?

    Aber o.k. , ich kann eben nicht wie ein Shortie denken … Ist mir zu hoch… :D :D

    Ja und die Zukunft wird folgende sein, es wird riesengroße Weltwährungen geben, da brauch ich nichtmal mit dem Junker einen „Saufen gehen“, Digitalisierung, Globalisierung usw, – eigentlich langweilig… ;D

  10. Deutschland ist mit weitem Abstand der größte Profiteur der „Fehlkonstruktion“ EUR, jetzt wollen die Briten „abhauen“ – wohin wollt Ihr eigentlich „abhauen“ , liebe Briten ?
    Ins „nirgendwo“ ? :D

    Als Drittstaat ? Kein Brüssel, keinen Bundesbankladen? Was ist eigentlich dann, mit den britischen Rentnern, die da unten in Malaga „herumhängen“, wie sieht`s denn aus mit deren Aufenthaltserlaubnis als „Drittstaatler“ ? Spanien ist doch die EU ?Zurück in die britische Kälte ? – Na, die werden sich beim Brexit „bedanken“….
    Was ist mit Gibraltar ?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage