Aktien

Marktgeflüster (Video): Der neue Feind zur rechten Zeit

Mit den US-Sanktionen gegen russische Oligarchen und ihre Firmen ist ein weiterer geopolitischer Faktor wieder in den Vordergrund gerückt - die betroffenen Firmen sind nun von der Dollar-Versorgung abgeschnitten, und das hat Auswirkungen vor allem auf europäische Börsen und Rohstoffpreise..

Von Markus Fugmann

Mit den US-Sanktionen gegen russische Oligarchen und ihre Firmen ist ein weiterer geopolitischer Faktor wieder in den Vordergrund gerückt – die betroffenen Firmen sind nun von der Dollar-Versorgung abgeschnitten, und das hat Auswirkungen vor allem auf europäische Börsen und Rohstoffpreise (starker Anstieg von Aluminium wegen Sorgen um eine Pleite des russischen Aluminium-Konzerns Rusal). Dazu dann geradezu pünktlich wieder der Vorwurf gegen das Assad-Regime, Chemiewaffen eingesetzt zu haben – die neue Achse USA-Israel-Saudi-Arabien will nun scheinbar Fakten schaffen. Während die Wall Street heute gute Laune hat, kann der Dax seine Gewinne nicht halten und scheitert am 12375-Widerstand, wo der Index nun ein Doppel-Top ausgebildet hat. Auch die US-Indizes sind nach wie vor, trotz des heutigen Anstiegs, angeschlagen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Das glaubt doch keiner mehr – Assad ist kurz vorm Sieg und Trump sagt er will die Truppen aus Syrien raus holen – wenig später sagt das Pentagon das würde jetzt nicht gehen und dann passiert so eine Sache. Man hat wieder einen Grund im Nahen Ostern weiter Krieg zu führen. Es könnte auch eine Aktion des Deep States sein, der Trump dazu bringen wollen bloß nicht dort abzurücken. Es könnte ja tatsächlich Friede geben. Und die deutsche Mainstreampresse schreit auch sofort wieder auf. Wie oft ich dazu das Wort „mutmaßlichen“ in deren Texten dazu gelesen habe – ich habe aufgehört zu zählen dann.
    Im Übrigen ist dieses Chlor Gas scheinbar aus Deutschland her Produktion (es gibt Bilder die diese Zylinder der mit deutscher Aufschrift zeigen).
    Wenn man den Fall Skripal heran nimmt, müssten die Schuldigen jetzt doch die Deutschen sein wenn das Zeug von hier ist oder? Bei den Russen war das doch ganz schnell so mit dem Gift Nowitschok.
    Unfassbar was hier los ist mittlerweile. Der moralisch erhobene Westen sollte sich schämen.

    1. Dem ist nichts hinzuzufügen!

  2. Schwarzer Montag in Moskau.
    Das wurde nicht angesprochen.
    Herr Fugmann?

  3. Der Donald will eine schnelle Entscheidung in Syrien treffen. Er schließt nicht aus, 99 Luftballone hinzuschicken. Alle werden schwer beeindruckt sein, besonders der Wladimir. Aber ist vielleicht doch besser so.

  4. Pit M., Sie sprechen mir aus der Seele. Es ist nur noch Irrsinn.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage