Aktien

Marktgeflüster (Video): Die Nervosität ist mit Händen zu greifen!

Die Nervosität an den Märkten ist geradezu greifbar! Die US-Futures vor Eröffnung der Wall Street stark unter Druck, dann jedoch mit Kassa-Eröffnung die Drehung nach oben. Ganz anders jedoch der Dax, der nach gutem Start schwer unter Druck gekommen ist und zwischenzeitlich sogar unter die runde 13.000er-Marke gefallen ist - charttechnisch ist jetzt sehr viel Porzellan zerschlagen mit dem Bruch der wichtigen 13130er-Unterstützung..

Von Markus Fugmann

Die Nervosität an den Märkten ist geradezu greifbar! Die US-Futures vor Eröffnung der Wall Street stark unter Druck, dann jedoch mit Kassa-Eröffnung die Drehung nach oben. Ganz anders jedoch der Dax, der nach gutem Start schwer unter Druck gekommen ist und zwischenzeitlich sogar unter die runde 13.000er-Marke gefallen ist – charttechnisch ist jetzt sehr viel Porzellan zerschlagen mit dem Bruch der wichtigen 13130er-Unterstützung, zuletzt wurden wichtige Dax-Konzerne nach Vorlage ihrer Zahlen abverkauft (SAP, heute Daimler). Staatsanleihen werden weiter abverkauft – auch das sorgt für Nervosität. Heute im Fokus die drei großen Tech-Giganten Amazon, Google und vor allem Amazon – Amazon ist alleine im Januar um 25% gestiegen, und das bei rückläufigem Umsatzwachstum (wir berichten ab 22Uhr über die Zahlen bei finanzmarktwelt.de)..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. es wird alles was deutsch/europäisch ist abverkauft will die eu eine lasche eu politik inkll draghi hat die nix gegen den steugenden euro unternehmen….

    und das wort wieder fehlt oben : dj eröffnung runter – der dj steigt dann ab 1800 und der dax bleibt unten – checkt anscheinend niemand wie leicht die amis den europ. markt beeinflussen können (naja die gott-rating argenturen geben dann den rest…)

  2. die 30-jährigen in den USA wieder einen vollen Punkt runter, jetzt bei 2.8%.
    Und der Markt zuckt aktuell nicht mal mit der Schulter. Komplette denial.
    Die Deutschen machen sich glaube ich mehr Sorgen über die US-Rendite als die Amis selber…

  3. Das Comeback der Wall Street im Opening ist mehr als beeindruckend.

    1. ja, läuft aber momentan nicht mehr nach Plan der Bullen.
      Noch vor kurzem hätten die sich nach so einer V Erholung nicht mehr die Butter vom Brot holen lassen und jetzt scheints wohl in die Hose zu gehen.
      Wenn man sich den Chart vom ZB Future mal anschaut verwundert das aber wenig.

      1. P.S. Zinsen 30jährige jetzt über 3% !!

  4. Der Dollar ist ja wieder gut am Abschmieren. Mal sehen, ob bei ca. 1,26 Schluss sein wird.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage