Aktien

Marktgeflüster (Video): Die Würfel sind jetzt gefallen

Von Markus Fugmann

Die Würfel sind gefallen: nach den extrem starken US-Arbeitsmarktdaten heute wird die Fed die Zinsen im Dezember anheben. Die Fed Fund Futures preisen nun eine 78%-Wahrscheinlichkeit für diesen Schritt ein (kurz vor den Daten nur 58%). Nicht nur die Zahl der neuen Stellen war besser als von allen erwartet, vor allem die so stark wie seit 2009 nicht mehr gestiegenen Stundenlöhne sind ein starkes Argument für die Zinsanhebung. Die Frage ist jetzt: was kommt danach? Genau diese Frage sorgt für eine nervöse Auf- und Ab-Reaktion an den Aktienmärkten.
Der Dollar haussiert gegen Währungen der Schwellenländer, aber auch gegen den Euro und Gold, die schwer unter Druck kommen. Der Dax dagegen ist stärker als die US-Indizes – vermutlich weil der Euro schwächer wird..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

    1. Daß Putin nun in einen echten Krieg hineingezogen wurde, der verhältnismäßig leicht Auszuufern ist, sowie die Flüchtlingswelle nach Europa, sind doch hervorragende Aussichten für die USA. Zumal die Schuldengrenze bis 2017 ausgesetzt wurde, sodaß die nicht weiter stören. Die werden sich auf die bald anstehenden Waffenlieferungen freuen. Da könnte man schon mal in Vorfreude die Zinsen etwas anheben, um die Investoren zu ermutigen, zumal das derzeit Europa härter treffen würde, als die USA. Das könnte der Kick sein, um Deutschland aus einer eventuell möglichen Finanzierung der Flüchtlinge, in eine nicht mehr mögliche Situation kommen zu lassen.

  1. NA WIE OFT DENN NOCH, DIESE ZINZERHOEHUNG ??? ARBEITSMARKDATEN GUT AUGEFALLEN, DAS IST EIN GUTER WITZ. AMIRIKA IST FINANJELL KAPUTT.UND SEHR VIELE SEHR ARM. AMERIKA IST BLENDWERK.

  2. Wenn all die Mannstunden, die in so sinnlose und irreale Sachen wie Renditen, Zinsen, Börsen und Spekulationen sowie Bürokratie und Verwaltung gesteckt werden, endlich wieder in wirkliche Arbeit gesteckt werden würde, dann, ja dann würde es der Menschheit endlich besser gehen. Aber so lange wird weiter durch diesen Unsinn Wohlstand vernichtet, zum Schaden aller.

  3. Die Würfel werden wohl noch öfter fallen. Sollten die Zinsen nicht angehoben werden, wird Yellen zumindest eine baldige Zinswende ankündigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage