Aktien

Marktgeflüster (Video): Draghis Doppel-Strategie

Von Markus Fugmann

Mario Draghi hatte heute eine raffinierte Doppel-Strategie: erst enttäuschte er die Märkte, weil jeglicher etwas konkreterer Hinweis auf weitere Maßnahmen der Notenbank unterblieb. Dann aber, bei der Frage eines Journalisten, die Kehrtwende: es sei wünschenswert, dass die öffentliche Hand jene Banken unterstütze, die Probleme mit faulen Krediten hätten – das zog Finanzwerte, vor allem italienische Banken und unsere Problem-Bank aus Frankfurt nach oben. Faktisch übt Draghi damit Druck auf Deutschland aus, Schäuble wird es gehört haben. Die Märkte aber lieben solche Aussagen, und so wurde aus Enttäuschung schnell wieder Risikobereitschaft. Die US-Indizes hingegen treten auf der Stelle, der Dax kratzte dagegen heute an der 10200 – Fortsetzung der Rally wahrscheinlich..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. 2 Wochen ohne Marktgeflüster und Markus Fugman? Wie soll ich das überstehen?! Ich wünsche Ihnen dennoch einen Schönen Urlaub!

    1. @Grandmaster, herzlichen Dank – morgen sehen wir uns ja nochmal, hoffe ich :)

  2. Am 08.07. hatte ich hier geschrieben, dass der DAX durchaus bis 10200 laufen kann. Diese Marke ist jetzt fast erreicht. Und ich denke das war’s jetzt und wir werden bald neue Tiefs sehen.

  3. Zum ersten:
    Wenn jetzt doch langsam selbst Draghi zugibt, dass ein Anstieg der Inflation (nur) durch einen Anstieg des Ölpreises erzielt wird, warum kauft die EZB dann nicht einfach massenweise Öl ein?
    Und zum zweiten:
    Jeder hat seinen Urlaub verdient, auch sie Herr Fugmann, aber es wird schwer werden, zwei Wochen ohne Videoausblick und Marktgeflüster.
    Ich kann jetzt nur hoffen, dass der Markt erst nach ihrem Urlaub einbricht (ich gehe aber nicht davon aus, es wird meiner Meinung schon viel früher passieren), denn wenn dem so ist, müssen wir ja auf ihre Kommentare zu dem Abverkauf verzichten. Und auf die hatte ich mich jetzt schon gefreut.

    1. @Gixxer, herzlichen Dank für Ihre Worte. Aber ich muß Sie warnen: wenn ich im Urlaub bin, fallen die Märkte immer. Wirklich immer! Das ist der sogenannte „Fugmann-ist-im-Urlaub-Indikator“, der besser funktioniert als alles andere :)

  4. Ich wünsche Ihnen auch einen schönen und erholsamen Urlaub und schließe mich meinen Vorgängern.

  5. Welcher Gerichtsbarkeit unterliegt eigentlich Mario DraghißIch vermute :keiner!Er fordert skrupellos zum neuerlichen Bailout auf und manche sehen dahinter eine“raffinierte Doppelstrategie“.Für mich ist er eher ein Kandidat für ein Verfahren vor einer unabhängigen Wirtschaftsstrafkammer!Da es eine solche nirgendwo mehr gibt,bleibt er unbehelligt auf freiem Fuss und kann weiterhin sein Unwesen treiben.Was er fatalerweise angerichtet hat,wird das Fussvolk erst in Zujunft schmerzlich erfahren.

  6. Herr Fugmann, „Zuckerbrot und Peitsche!“, nicht Butterbrot…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage