Aktien

Marktgeflüster (Video): Einfach den Chart umdrehen!

Wenn man wissen will, was dem Dax bevor stehen könnte, der muß gewissermaßen nur den Chart umdrehen! Was ist damit gemeint? Die EZB kündigte im Januar 2015 ihr QE an, der Dax stieg darauf hin in einer schnellen Bewegung von 9600 Punkten auf 12400 Punkte. Es ist nun nicht unwahrscheinlich, dass der Index jetzt das auszupreisen beginnt, was er vorher eingepreist hat..

Von Markus Fugmann

Wenn man wissen will, was dem Dax bevor stehen könnte, der muß gewissermaßen nur den Chart umdrehen! Was ist damit gemeint? Die EZB kündigte im Januar 2015 ihr QE an, der Dax stieg darauf hin in einer schnellen Bewegung von 9600 Punkten auf 12400 Punkte. Dann kam es zu einer Korrektur unter die 10.000er-Marke, bevor dann der (finale) Anstieg bis knapp unter die 13.000er-Marke erfolgte. Es ist nun nicht unwahrscheinlich, dass der Index jetzt das auszupreisen beginnt, was er vorher eingepreist hat – in diesem Fall das Ende des QE (das schon deshalb wahrscheinlich ist, weil die EZB nicht mehr genügend kaufbare Anleihen aus Deutschland, Holland und Finnland findet). Abverkauf auch den deutschen Anleihemärkten – die Musik hat aufgehört zu spielen, die Reise nach Jerusalem beginnt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

23 Kommentare

  1. Avatar
    Dr. Veronika Pranter

    DAX: Spinning wheel – what goes up must go down.
    Juni 2016 Brexit auf 9. 400 Punkte.

    So schnell wird es vielleicht nicht gehen….mit dem Down.
    Frag mich, wo da dann das Geld hingeht….

    1. Ins GOLD incl.Minen nat…

    2. Es gibt tatsächlich nicht wenige Experten aus dem Bereich die meinen Gold und Silber werden ein sehr starkes 2. Halbjahr haben. Physisch können Sie beide Metalle derzeit kaufen – der letzte Abverkauf dort hat gute Kaufgelegenheiten ermöglicht.

  2. Heute ist der 06.07.2017, Numerologisch ergibt das die Zahl 23, eigentlich ein Crash-Tag. Der Dow Jones sollte Heute 22,6 % Verlust machen. Bisher hat der Dow Jones nur 0,35 % Minus gemacht. Warum?
    Silber und Gold stagnieren, Öl steigt. Warum? Öl ist unbegrenzt abbaubar und Öl wächst nach. Öl ist kein fossiler Brennstoff auf den man 1000de Jahre warten muss. Allein die Tatsache, dass die Pfeifen sich um Fördermengen streiten und nicht um Nachhaltigkeit, zeugt von unbegrenzten Öl. Alle ist Manipuliert, nichts ist dem Zufall überlassen, Crashs werden gemacht, die entstehen nicht aus dem Nichts. Eines noch am Rande erwähnt, Silber ist ein Industrie-Produkt und wird deshalb billig gemacht, egal was alle Glauben. Diese Manipulation wird immer andauern, es sei denn, Silber ist für die Industrie nicht mehr relevant. Ich möchte an der Stelle daran Erinnern, dass damals als die Computer Industrie startete, Gold massiv gefallen ist. Die Prozessoren wurden mit Goldfäden verlötet. Heute wird kein Gold mehr benötigt. Der Tag an dem Silber nicht mehr als Industrie-Produkt gebraucht wird, wird ein Run auf Silber kommen. Garantiert!

  3. Im Grunde sind auch die Immobilienpreise in Deutschland sehr hoch . Gute
    Mieter zu finde ist schwerer als früher da die 0 Zins Politik der EZB den
    Mietermarkt ausgedünnt haben. Mieter die solvent waren haben selber
    Immobilien. Trotzdem sind die Immobilienpreise extrem hoch Hierzulande.
    Das hat wie am Aktienmarkt zu einer Überbewertung geführt. Ich glaube nicht
    das das so bleibt.

    1. Auch da muss ich Ihnen wiedersprechen…
      denn als ich 2015(waehrend der Fluechtlingseinreise in Bayern),eine 1 -2 Zi.Wohnung vergebens gesucht habe(fuer meine Tochter) u.a.auch ueber Internet-Portale,konnte ich keine bekommen,obwohl ich bereit war,fuer Makler und die Miete fuer 1 Jahr im voraus zu entrichten incl.Kaution!!
      Antwort der Vermieter bzw.Makler war entweder:Haben sie einen Wohnschein od.was arbeiten sie…
      Ich muss nicht mehr arbeiten und bezahle CASH sofort!
      Mein Rentenbescheid von ca.2300 Euro NETTO hat komischerweise auch nicht ausgereicht!!!
      Was will das dt.ueberhebliche P…..eigentlich?
      Soll ich denen meine Unzen um die Ohren hauen,damit die mal aufwachen!
      Jetzt in Nachhinein,bin ich froh,dass ich keine Wohnung bekommen habe,denn das F…Pack bringt mich sonst noch in den Kerker….

      1. @Walter, finden Sie 2.300 Nettorente eigentlich viel? In DE eher nicht. In CH kann davon nicht leben. In Süditalien oder Thailand ist es vielleicht viel.

        1. @Colombo,
          in DE/MUC…sind 2300 Euro ein Exsistenzminimum….aber wenn man davor 11 Jahre lang 10000 Euro/Mon.NETTO eingesackt hat,davon every Month 5 Mille beiseite geschafft hat,dann brauche ich mir heute keine Sorgen zu machen.
          Ausserdem,was will ich in der EU? Meine Nachbarn durch fuettern,etwa?Fuers Rautensystem ein freundliches Gesicht machen?nee nee…
          Anscheinend sind Sie immer noch nicht in der Lage,die „Rautenloesung“zu praesentieren…das sagt mir schon alles!
          Wuensche frohes Schaffen….denn was macht man nicht alles fuer die Raute.

        2. Columbo,
          wissen sie eigentlich wie hoch die Durchschnittsrente in Deutschland ist? Der sog. Eckrenter hat ungefähr die Hälfte von 2300. Und dafür muss er 45 Versicherungsjahre haben und in der Zeit auch ein Durchschnittseinkommen bezogen haben.
          2300Euro Rente sind auch in Deutschland verdammt viel.
          Und wenn Walter wirklich soviel hat……
          na dann kann er die gesamte Gemeinschaft zum erwähnten Wiesnanstich einladen.

          1. Gerd,
            aber viele werden ihr Rentenalter gar nicht mehr erreichen und das ist der kommende Punkt!
            Schroeder sagte um die Jahrtausendwende,dass man PRIVAT VORSORGEN sollte…aber das wollten viele Buerger gar nicht hoeren!
            Gerd,du bist nat.mit Hr.Fugmann herzlich eingeladen,denn das wird mein letzter Wiesnbesuch sein (nach 13 Jahren)….
            Wie gesagt,am 16.9.17 um 12:00Uhr in der Boxe 3 im Augustinerzelt!

          2. @Gerd,kleine Eigentumswohnung, keine Kinder zu erhalten, normales Auto, keine großen, teuren Reisen oder Hobbys, normal essen, selten groß ausgehen und trotzdem sind 2000 im Monat im Nu weg.
            Im Vergleich zur Durchschnittsrente mögen 2300 viel sein, aber „verdammt viel“ würde ich nicht unterschreiben.

          3. @Columbo, stimmt schon, aber wer wie @bauer, äh, pardon, @walter in Thailand sitzt mit so einer bundesrepublikanischen Rente, lebt vermutlich nicht so schlecht! Bis auf die Weißbier-Engpässe dort..

          4. Herr Fugmann,
            das Weissbier ist aber mit ca.100% besteuert! 3,50Euro im Supermarkt!
            In der Kneipe ca.6,00 Euro….
            Aber was das Kraut fett macht,sind meine Unzen,die in naher Zukunft eine wichtige Rolle spielen duerften…u.a. wird hier ein Aufgeld zur oz Gold mit nur 1%…
            Das problem,bei meinem Weissbier Konsum ist,dass mir die Trachten-Lederhose nicht mehr passt…..

  4. Herr Fugmann,wenn ihre These (Chart umdrehen) wirkung zeigen sollte,dann muesste man Gold sofort verkaufen,denn der Goldpreis stand damals bei etwa 1050$!
    Ich werde das kommende Szenario genau beobachten!

    Aber eins ist schon mal sicher…denn wenn man Merkels „Raute“ …2 mal auf Papier zeichnet und dann „Raute 1“ um 180Grad dreht und die dann auf „Raute2″legt,was sieht man dann??
    Wer kann es beantworten?
    Aufloesung morgen frueh in alter Frische…

    1. Oho@Walter ist Gold-bearish, denkt ans verkaufen….Gefahr in Verzug, jedenfalls für Gold.

      1. @Colombo,
        noch zu spaeter Stunde hier vertreten….?das haetten Sie wohl gerne….
        Wie sie sehen koennen,ist die 1220$ immer noch einzementiert!
        Wie schon erwaehnt,bei 999$ wird Kasse gemacht!
        Aber ,wie waers mal mit einer Antwort auf meine „Rautenfrage“?
        Nehmen Sie doch bitte die Schere in die Hand und schnippseln sie drauflos…
        Ist doch nicht so schwer,oder….
        Es waere doch deprimierend,wenn der dt.Mann/Frau sich jeden Tag,12 Jahre lang,Merkels Raute ansehen muss und er/sie nicht weis,was es bedeutet!!!
        Sie werden staunen…und dann werden Sie erkennen,warum es LEIDER so jetzt ist,obwohl sie damals noch gar nicht auf der Welt waren und Sie u.a.jetzt haftbar gemacht werden sollen!
        Oder sind Sie schon ueber 70…..

        1. @Colombo,auch Dr.Google kennt die Antwort nicht,denn die tappen im Dunkeln!

  5. @Markus. Ja, eine deutliche Korrektur bis in den August/September ist durchaus denkbar. Aber ob die gleich unter Dax 10000 führen wird, da habe ich meine Zweifel. Denn, in D wäre ein Aktienrückschlag in der Größe volkswirtschaftlich aufgrund der Zahl der Aktienbesitzer nicht so desaströs. Aber in den USA würde ein Kursrückgang von über 10% die Fed auf den Plan rufen mit Ankündigung von QE4/5. Bei über 50% Aktionären würden derart große Kursrückgänge ganz rasch zu einer Rezession führen und dies wäre erst gar nicht im Sinne der Fed (diese These hat im Übrigen PK schon vor Tagen vertreten). Natürlich werden die Notenbanken mittelfristig Rezessionen nicht verhindern können und da liegt das Korrekturpotenzial noch viel höher. Wo liegt eigentlich der Langfristaufwärtstrend des Dax? Bei 6000? Aber, wie gesagt, vorerst werden die Notenbanken alles tun (what ever it takes) – man sieht ja die Tage was Mario D. allein wegen seines Heimatlandes alles zulässt. Gruß

  6. Columbo, klar sind 2000euro schnell weg.
    Aber wie gesagt, rund 1200/1300 ist die Durchschnittsrente.
    Und die Einkommen, wenn jemand noch arbeitet – statt genüsslich Weißbier zu schlürfen und Gold zu polieren – liegt auch nur bei rund 41.000 Euro(Brutto) im Jahr. Da hat man jeden Monat etwa 2.000,- Euro netto in der Tasche – die ruck zuck weg sind.
    Sicher hier auf der Plattform herrschen andere Maßstäbe. Hier sind alles Gutverdiener und Großrentner – sonst hätten sie kein Geld zum Spekulieren übrig.
    Da könnte man auch prima von leben – wenn man es nicht an der Börse verlieren würde.

  7. Walter, ich habe mir erlaubt, das mit der Raute zu probieren. Passiert aber nix. Ich hätte ja zumindest ein Hakenkreuz erwartet. Sieht aber eher aus wie der Stern von Bethlehem.

    1. @Gerd,
      >>>Sieht aber eher aus wie der Stern von Bethlehem.>>>
      Richtig….
      ..und was sagt Dir das bzw.was will man der dt.Welt damit erklaeren?
      …..Verantwortung durch Enteignung!
      So schauts aus…

      1. „Folgt mir, denn der Stern weist euch den Weg zur Erlösung“
        ?????????????????????????????????

        1. In den 70igern hatte man mir erklaert,dass man 100 Jahre den „Stern“folgen muss…aber ich leg nochmal 100 Jahre drauf,lol
          Die Raute ist unschlagbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage