Aktien

Marktgeflüster (Video): Extreme Bewegungen nach der Fed!

FMW-Redaktion

Heute extreme Bewegungen nach der gestrigen Fed-Sitzung! Den Unterschied macht derzeit, dass die Fed mit ihrer Projektion von drei Zinsanhebungen diesmal sehr glaubhaft ist (anders als im Dezember 2015), weil diesmal Trumps massives Stimulusprogramm die Fed zu aggressiveren Zinsanhebungen zwingen dürfte. Daher der Abverkauf bei der 10-jährigen US-Anleihe massiv, vor allem die Anleihe- und Geldmärkte Chinas mit heftigen Streßsymptomen. Der Euro fällt unter die 1,04er-Marke und damit auf den tiefsten Stand seit dem Jahr 2003, der Dollar schiesst auch gegen den Yen brachial nach oben. Also jede Menge Feuer an den Anleihe- und Devisenmärkten, aber die Aktienmärkte meinen, das gehe sie nichts an. Treiber heute die Finanzwerte – man freut sich bei den Banken auf Zinsanhebungen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

22 Kommentare

  1. Genau Markus,
    das könnte interessant werden für den Herrn Bauer und seinen Pennystocks-Goldminen, mit welchen er in Thailand über den Chatotenladen EZB, FED usw lacht….

    Die Gold und Silber-Fans dürften in Schwierigkeiten kommen… ;)

    Der Donald ist schon der Beste, und die Yellen auch, jetzt mal schön unter die 1:1 Marke, dann wachen die Amis auf…. Der EUR war über 1,5 – 2 Jahren erstaunlich stark…

    Ja, 3 Zinsanhebungen zu je 0,25 %, wahrscheinlich im März, Juni und September, das dürfte die olle Tante EZB schon ein wenig unter Druck bringen…

    Wie ich schon früher sagte: immer auf den YEN achten, das hier sieht leider nicht so aus, als würden wir beim Aktienmarkt in den Keller rauschen, der RSI ist hoch, ist klar.

    VG

    Marko

    1. @Marko

      Die Gold und Silber-Fans dürften in Schwierigkeiten kommen…
      … gerade werden die Schwierigkeiten jeden Tag immer größer, denn mittlerweile muß ich mir schon Gedanken machen wo ich all den Metallschrott noch lagern soll den ich für bunte Baumwolle eintauschen will;-))

      1. @denker, eine Unze bleibt eine Unze. Was immer auch geschieht, sie verliert nie an Gewicht. Baumwolle dagegen ist äusserst witterungsanfällig.

        1. @columbo,
          deshalb tausch ich bei dem schlechten Wetter wie der Teufel,…nicht auszudenken das sich bei dem Zeug noch der Inflationsschimmel bildet;-)

    2. Herr Bauer sorgt derweil sicher für eine Liquiditätsanhebung für die nächsten Gold-Longs, indem er Thailandtouristen das Bargeld abluchst.
      Und wie @columbo unten schreibt: Eine Unze verliert nie an Gewicht. Was er vergisst: An Wert schon ;)

      1. Gold & Silber sind ein Hedge gegen negative Realzinsen und taugen zum Erhalt des eigenen Vermögens in einem hyperinflationären Szenario (das seinerseits in einem neuen Währungssystem gipfelt). Der Wert als Versicherung bleibt, die Preise schwanken. Das verstehen nur die wenigsten.

        Ein deflationärer Crash mit anschließender Hyperinflation passiert jedoch vielleicht nur einmal im Leben (auch wenn dies letztlich das Schicksal aller Fiatwährungen ist). Wer in Erwartung dessen zu Spekulationszwecken dauerhaft Short am Aktienmarkt oder Long in Edelmetallen ist (am besten noch mit Hebel oder auf Pump), fährt sein Konto mit hoher Wahrscheinlichkeit gegen die Wand.

  2. Wenn ich mir das alles in seiner endlichen Konsequenz anschaue wird mir Angst und Bange.
    Vor 2 jahren war Panik als der Euro bei 1.20 stand…. heute juckt es niemand.
    Aber ich bin mir sicher das dieser Wahnsinn implodiert dass uns die Ohren noch Jahre lang wackeln… Lügen,Lügen,Lügen

    alles läuft nach Plan

    1. Damals Euro 1,20: Panik,
      heute1,04: juckt keinen mehr.

      Heute DAX 11300: Panik,
      demnächst 12300: juckt keinen mehr.

      Der langsame Gewöhnungseffekt machts möglich.
      Kann aber natürlich trotzdem auch mal zum fürchterliches Hautekzem werden mit fürchterlichem Juckreiz.

  3. Nun ist das Ende Der Trump Ralley entgegen Ihrer Prognose von heute morgen also doch (noch) nicht eingetreten, der Kurs schnellte um über 100 Punkte nach oben auf knapp unter 11400. Ob das nun das Ende der Fahnenstange sein wird ? Mal sehen was morgen am Verfallstag passiert. Was denken Sie ?

    1. @Axel Klein, das ist nicht richtig, was Sie sagen! Ich habe zwar gesagt, dass die Trump-Rally im Grunde beendet ist, aber bis zum Verfall am Freitag die Märkte sich noch austoben können, gewissermaßen als Absacker nach einer Party!

  4. Herr/Frau Denker,

    der EUR wird wohl weiter noch in den Keller rauschen, dadurch „gewinnt“ Europa, die Amis werden spätestens bei 0.9 ins Grübeln kommen (die EZB auch, indirekt).

    Sowas nennt man Wettbewerbsvorteil. Heute juckt es überhaupt keinen , von der Witrschaftkraft her gesehen, ist wohl Europa den Amis überlegen – offenbar juckt es auch keinen, dass die armen Schweizer, fast 1:1 am Anleihenmarkt (EUR/CHF) bewertet sind. Natürlich juckt dies uns „Europäer“ nicht, die Schweizer aber : mit Sicherheit. :D

    Ja ja die Forex-Märkte….

    VG

    Marko

    1. Danke für die Frau, aber Denker ist meiner Meinung nach männlich…;-)

      egal,… dieser ganze Fiatgeldwahnsinn wird irgendwann zum Stillstand kommen.
      Heute können sich das nur sehr wenige vorstellen,… ich behaupte sogar die wenigsten verstehn es nicht mal ansatzweise, auch sogenannte Profis. Forex,Derivate,CFD,Zertifikate,Anleihen und wie sie nicht alle heißen,… sie haben immer einen Ursprung,… als Schulden über eine verlängerte Bankbilanz ins Leben gerufen ohne Gegenwert bei dem der Umlagefaktor Zins nicht einmal mitgeschöpft wird.
      Demnach werden von 10 Schuldner immer mindestens die Hälfte pleite gehn, egal ob Privat,Geschäft oder Staat….

  5. Der EUR an sich bei 1.03 hat nix mit Panik zu tun, der EUR ist natürlich schwächer gegenüber dem USD, wegen Lehman, wegen der FED usw ?

    Die Amis haben damit angefangen (nicht wir Europäer), durch Lehman, bis heute sehen wir die Folgen, bis heute !!!

    Die Folgen sind jene, dass die Amis die Suppe als Erste auslöffeln müssen, sprich Zinserhöhungen, na und ?

    Der EUR ist ganz im Gegenteil erstaunlich stark, siehe die Zinserhöhungen der Amis ?

    VG

    Marko

  6. Was passiert eigentlich mit den Kursverlusten der langen Anleihen in den Bank- und Versicherungsbilanzen? Hat die nun alle der Mario in der EZB Bilanz? Wenn die Zinsen weiter steigen bin ich auf die Ergebnisse der Banken gespannt

  7. Ach, das weiss ich doch, Herr Denker :D

    Und es geht hier nicht ums „Fiatgeld“, es geht hier darum, dass die Zinsen erhöht werden. Das mit dem Lehman-Kram ist so lange her, jetzt ist es endlich an der Zeit, zurück zur Normalität zu kommen. Und die Normalität sind eben nicht irgendwelche QE-Programme, die Normalitiät sind einigermaßen hohe Zinsen, damit die Versicherungen, Banken davon leben können. Punkt.

    VG

    Marko

  8. Herr Denker,

    wenn dieses Szeanrio zustande käme, würden wir bei ca. 900-1000 USD beim Gold landen. ist immer noch mehr wert als Eisen-Schrott, das Gold..
    Und Gold an sich ist ok, auf den Einstieg kommt es an.

    VG

    Marko

    1. 1000 bis 1050 halte ich inzwischen für eine Frage der Zeit (vor Weihnachten oder doch bis Silvester), darauf arbeitet doch Goldman-Fucks seit einem Jahr hin.
      Doch dann der Einstieg long mit Ziel 1300, es wird ein guter erster Trade 2017 werden.

  9. Zu den US-Daten: Wir hatten sensationelle Realeinkommen von -0,3%, so völlig unerwähnt und aus der Schusslinie.
    Was NY Empire State Herstellungsaktivität und Philly Fed Herstellungsindex etc. angeht: Wer’s glaubt, wird selig, solche Steigerungen sind einfach nur noch lächerlich.

  10. „Damals Euro 1,20: Panik,
    heute1,04: juckt keinen mehr.
    Heute DAX 11300: Panik,
    demnächst 12300: juckt keinen mehr.
    Der langsame Gewöhnungseffekt machts möglich.
    Kann aber natürlich trotzdem auch mal zum fürchterliches Hautekzem werden mit fürchterlichem Juckreiz.“

    Das wird noch ganz, ganz anders weitergehen. Die Realitiät heute ist, die Anleihenmärkte sind überwertet. Das Geld liegt auf der Strasse ? ;) :D

    VG
    Marko

  11. Der langsame Gewöhnungseffekt machts möglich.

    Genau !!!!! Ein Bufu bei 168 ist normal, mit minus Zinsen bis zum-geht-nicht-mehr… ???

    Deutschland wurde Geld bezahlt, weil wir Deutschland sind, weil wir ein „sicherer Hafen sind “ ? Cool !!!

    So, aber jetzt genug davon… :D

    VG

    Marko

  12. Falsche Video für 15.12.2016!?
    Oder einfach Wiederholung als Erinnerung was war!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage