Aktien

Marktgeflüster (Video): Exzesse der Gewalt

Von Markus Fugmann

Der heutige Tag steht unter dem Eindruck des Massakers in Las Vegas – was aber die US-Indizes natürlich nicht davon abhält, neue Allzeithochs zu erreichen. Das hat der Dax noch nicht ganz geschafft, aber es fehlen nur noch ein paar Pünktchen. Heute starke ISM-Daten aus den USA, vor allem die Preiskomponente steigt stark, was den Dollar stützt und den Euro unter Druck bringt. Die Gewalt-Exzesse der spanischen Polizei in Katalonien dürften der dortigen Unabhängigkeitsbewegung weiteren Auftrieb geben, es droht sogar, wenn die katalanische Provinzialregierung ihre Ankündigung wahr macht und die Unabhängigkeit ausruft, der Einnmarsch des spanischen Militärs – mit der Gefahr eines dann folgenden Bürgerkriegs..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

12 Kommentare

  1. Gut das auf Mallorca nicht im Sommer abgestimmt wird. Dann wäre es sicher ein neues Bundesland.

  2. Lernen diese Tumbbirnen in Wonderland denn gar nichts aus der Geschichte? Genau wie vor 30 Jahren, als man glaubte, mit jeder weiteren und stärkeren Atombombe steige die Sicherheit und die Wahrscheinlichkeit für den großen Weltfrieden, argumentiert man nun „im Kleinen“ schon wieder mit dieser hirnrissigen Logik: Gib jedem eine Waffe, und es wird keine Schießereien mehr geben. Und allen voran, der glorreiche Präsident der großartigsten Nation dieses Planeten…

    Sollte man sich nicht eher Fragen stellen, die in folgende Richtung gehen:

    Wieso kann sich jemand überhaupt so viele Waffen kaufen, ohne evtl. etwa auffällig zu werden?
    Sind automatische Waffen (sprich: kriegstaugliche Maschinen- bzw. Sturmgewehre) noch mit „Selbstverteidigung“ zu rechtfertigen?
    Wie kann es sein, dass jemand in einem Hotel mit 8 oder mehr Waffen eincheckt?
    Was wäre passiert, wären viele Teilnehmer des Konzertes bewaffnet und in Panik gewesen? Hätten die nicht blindwütig auf jeden anderen mit Waffe in der Hand gefeuert?

    Oder haben es die Amis einfach in den Genen:
    http://www.n-tv.de/der_tag/Kleinkind-schiesst-auf-Spielkameraden-zwei-Schwerverletzte-article20058388.html

    Die Börsen feiern, Trump betet für die Opfer, morgen ist wieder alles gut…

  3. 12900 !

    Was sagt Ihr Bären jetzt ? Marktanalyse, das könnt Ihr, liebe Bären.. ?

    Tja, den „Börsenführerschein“…. hätten wohl viele gerne…

  4. Gleiche Situation wie Ende 2016. DAX stieg 800 Punkte und alle haben gehofft er würde fallen… Aber was hat der DAX gemacht! Er ist weitere 500 Punkte gestiegen. Short Einstiege machen im Moment keinen Sinn, sieht man doch auch seit Wochen im Chart.

  5. der Einstieg jetzt warum? Wegen Trump!
    Wegen Brexit!, Wegen Katalonien ! , Wegen CETA!,
    Wegen TTIP! , Wegen Groß EU!
    Erst mal die Bestätigung der Erwartungen abwarten.
    Zwar kann man mich aufgrund meiner Einstellung nur Überraschen aber
    nicht Enttäuschen.Egal wie 2017 verläuft ich werde den 1.1.18 feiern ( ).

  6. dito, all long ;)

  7. super, marko hat scheinbar den börsenführerschein :) wünsche ihm weiterhin gute fahrt in der einbahnstrasse

  8. Tja, den „Börsenführerschein“ gibts nicht, wenn dem so wäre, wäre der Markt „rational“. Was wiederum unlogisch wäre, weil wir Menschen chaotisch sind.
    Aber gut, es gibt Menschen, die Anfang August „reagierten“…. :D

    1. James Dalton:
      „Der Markt ist auf vorhersehbare Weise irrational.“

  9. Avatar
    Helmut Josef Weber

    Was ist mit den anderen ca. 90 Menschen die *jeden Tag* in den USA erschossen werden und den etwa 700 Verletzten *am Tag*, die oft ihr Leben lang verkrüppelt bleiben?
    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

  10. Avatar
    Dr. Wilhelm Herdering

    Bürgerkrieg ist Option von Demokratien. Die USA haben es im 19. Jahrhundert vorgemacht.
    Dass es auch anders, nämlich friedlich geht, zeigen die Aufspaltung der UDSSR, der CSSR, das Referendum in Schottland.

    Gut, dass die EU noch keine Militärmacht ist, vielleicht würde sie dann versuchen,
    den Austritt eines Landes aus der EU militärisch zu verhindern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage