Aktien

Marktgeflüster (Video): Fake News vom US-Arbeitsmarkt

Heute wieder Fake News vom US-Arbeitsmarkt: die Hälfte der neuen Jobs de facto Mindestlohnjobs - kein Wunder, dass die Löhne weniger stark steigen, als von den Märkten erwartet. Dazu die Arbeitslosenquote von 4,4% - das kann man angesichts der Realität schon als Humor bezeichnen. Die Wall Street aber interessiert sich nur für die Headline-Zahl (also für die Fake News), daher die US-Indizes heute moderat positiv..

Von Markus Fugmann

Heute wieder Fake News vom US-Arbeitsmarkt: die Hälfte der neuen Jobs de facto Mindestlohnjobs – kein Wunder, dass die Löhne weniger stark steigen, als von den Märkten erwartet. Dazu die Arbeitslosenquote von 4,4% – das kann man angesichts der Realität schon als Humor bezeichnen. Die Wall Street aber interessiert sich nur für die Headline-Zahl (also für die Fake News), daher die US-Indizes heute moderat positiv. Der Ölpreis heute wieder unter Druck, daher greift das „Öl-Schema“: Tech-Werte stark, Banken-Werte wegen der mit dem fallenden Ölpreis einher gehenden geringeren Inflationserwartung eher schwächer. Der Dax heute mit einer geringen Handelsrange, der Euro lauert auf den Ausbruch..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. leopold der Erste

    Die Redaktion spricht mir aus dem Munde,was den Dienstleistungssektor angeht!
    Aber wenn schon so viele Barkeeper Jobs geschaffen wurden,was wird serviert?
    Seltawasser(…),denn die Verbraucher sind doch schon mehrheitlich Pleite.

    Wenn sich der E-Stomer in naher Zukunft durchsetzen sollte,wer braucht dann noch das schwarze Gold?

    Wenn Tesla jetzt in der Lage ist,das Strom gespeichert werden kann,dann ist es mir unbegreiflich,warum wir in Deutschland nicht dazu in der Lage sind!
    Etwa doch ein Fake von Tesla?

  2. Hallo liebes FMW Team,
    Können sie mir erklären warum die Staatsschulden der USA bei 19,85 Bio Dollar hängen geblieben sind? Die müssten doch eigentlich jetzt mal bald explodieren…
    Zumal man jetzt wohl wieder fleißig Mitarbeiter für den Staatsapperat einstellt. Wie lange und warum kann man das einfach so vertuschen….?
    Ps: klasse Beiträge von euch bitte weiter so

    Gruß Stefan

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage