Aktien

Marktgeflüster (Video): Ganz andere Welt durch Trump?

Heute wieder kaum Bewegung an den Aktienmärkten, der Dax mit einer Handelsspanne von gerade einmal 40 Punkten! Italien aber muß Monte dei Paschi retten, spanische Banken mit einem Nackenschlag, und Donald Trump hat einen Plan, der die Welt der Wirtschaft grundlegend verändern würde..

Von Markus Fugmann

Haben sich die Bullen satt gefressen? Heute wieder kaum Bewegung an den Aktienmärkten, der Dax mit einer Handelsspanne von gerade einmal 40 Punkten! Aber Panik bei Aktionären von Monte dei Paschi, nachdem die italienische Krisenbank verkündet hatte, dass die Liquidität nur noch für vier Monate reicht – da die Bank es wohl nicht schaffen wird, bis Jahresende fünf Milliarden Euro aufzutreiben, wird nun wohl der italienische Staat retten müssen (der Senat hat heute das 20-Milliarden-Paket genehmigt, aber das wird wohl nicht reichen..). Und weitgehend von den Medien unbeachtet ist der Plan Donald Trumps, eine sogenannte „Border Tax“ einzuführen – damit würden Importe mit 20% besteuert, während Exporte steuerfrei würden. Die globalen Folgen wären, wenn das Realität wird, gigantisch (und nicht zum Segen der „Restwelt“)..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Weitgehend unbeachtet ist auch, dass Schottland dem Brexit die rote Karte gezeigt hat, wird lustig…

    Beim Brexit sagte ich : abwarten… :D

    Die größte Überraschung 2016 ist der Brexit, dagegen ist der „Donald“ gar nix…

    VG

    Marko

  2. Es lebt sich’s doch besser als Bär, denn als Truthahn?.

    1. @columbo: Als Bär lebt es sich auch nicht gut, wie begründen Sie diese Aussage?

      1. @Lars, als Bär sucht man sich sein Fressen selbst und ist ziemlich unabhängig,
        als Truthahn wird man gefüttert und irgendwann geschlachtet. Als Bulle wird man ebenfalls gefüttert und endet möglicherweise in einer Stierkampfarena?.

  3. Was verheimlicht uns Herr Fugmann , was passiert in den letzten Tagen ??
    :p

  4. Trumps Border Tax:

    Alles richtig, was Fugmann sagt, aber nicht zu Ende gedacht.

    China würde seinerseits mit einer Border Tax oder dgl. voll dagegen halten – die Rechnung ginge für die USA nicht auf.

    Das ist jedem klar, der 2 + 2 zusammenzählen kann, insbesondere die Jungs von Goldman Sachs, mit denen er sich umringt hat, wissen das ganz genau:

    Zuviel amerikanisches Kapital ist in China und anderswo außerhalb der USA investiert, als dass man einen Trump machen lassen würde, was er will. O.K. er hat mit diesem Allmachtswahn die Wahl gewonnen, aber jetzt sind wir wieder in der Realität.

  5. Der Donald . Das ist einer ! So einen hätte ich gern als Kanzler. Aber wir haben ja ne Verräterin

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage