Aktien

Marktgeflüster (Video): Gewinner und Verlierer

Von Markus Fugmann

Es geht um Gewinner und Verlierer: der Dollar ist seit dem Trump-Sieg der große Gewinner – und viele Amerikaner, die Trump gewählt haben, sind wegen der Dollar-Stärke jetzt schon die Verlierer, weil ihre Kredite (für Immobilien, Autos, Studiendarlehen etc.) teurer geworden sind (aufgrund der Koppelung der Kredite an die US-Anleiherenditen, die mit dem Dollar gestiegen sind). Verlierer auch heute wieder die Währungen der Emerging Markets und die Banken, Gewinner die Tech-Werte. Aber während die Emerging Markets weiter verlieren dürften, ist der Anstieg der Tech-Werte seit gestern wohl nur vorübergehend, während Banken bald wieder profitieren dürften. Und das zeigt: die Wall Street ist der Gewinner der Wahl – das hatten sich die Trump-Wähler, die tendenziell weitere Jobs im Produktionssektor verlieren werden aufgrund der Dollar-Stärke, wohl irgendwie anders vorgestellt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

10 Kommentare

  1. Was? Sie waren heute Bulle? Hab ich gar nicht mitbekommen. Habe leider nicht den Videoausblick sehen können.

    1. Vielleicht hat er sich ja von ihnen dazu verleiten lassen. ;)
      Aber morgen ist ja auch noch ein Tag für das Jahreshoch.

      1. Gixxer, der DAX muss jetzt rauf sonst komm ich nicht klar ;-)

  2. Ich habe das so vernommen, dass Herr Fugmann auch für die nächsten Tage im Bullenlager bleibt, bis der DAX ein neues Jahreshoch ausgebildet hat. Allerdings zieht er anschließend relativ schnell die Tatzen an. Mich würde Ihre geschätzte Meinung interessieren. Mit meiner bescheidenen Analyse sehe ich Potential bis ca. 11150. Allerdings berücksichtige ich hier das italienische Referendum nicht. Ist wahrscheinlich ohnehin ein grober Fehler, politische Ereignisse mit technischen Analysen zu vermengen.
    Schönen Abend an alle

    1. Petkov, wenn der DAX 11.150 erreicht? Lade ich Sie zum Essen ein. ;-)
      Oder haben Sie ein Zeitfenster? Wann soll die 11.150 kommen?

    2. Petkov Zusatz: aber es könnte sein das wir diese 11.150 noch einmal sehen könnten. Wichtig ist jetzt, der DAX muss über die 10.826. Der langfristige Abwärtstrend wäre erst gestört wenn der DAX die 11450 überschreitet…

    3. Hehe,Lossless :-) Die Frage ist, in welchem Zeitfenster Ihre Einladung gilt ;-)
      Aber im Ernst: mein Zeitfenster wäre Ende des Jahres. Ansonsten sehe ich bei 11300 das 161% Fib. Retracement vom Trump-Tief. Die 100% wären übrigens ziemlich genau 10830. Die Marke haben Sie auch genannt, aber sicherlich auf Basis anderer / besserer AnalyseMethoden. Ihre Elliotwellen finde ich faszinierend, aber aktuell zu hoch für mich. Umso dankbarer bin ich, dass Sie uns die kurzfristigen Ziele täglich in einer leicht verdaulichen Form servieren.

      Es sei denn Sie versuchen über dieses Forum Ihre schwer verkäuflichen Blue Chips loszuwerden. :-) Die Befürchtung las ich gestern hier im Forum und die ist ernst zu nehmen. Keiner darf uns FMW-Leser zur DAX-Manipulation ausnutzen. Nehmen Sie sich in Acht, Lossless. Sie stehen auf unserer Regulierungsliste. :-)

      1. Wir sind im Moment in einem Abwärtstrend vom Hoch 12425. Wenn ich Ihnen sagen würde mit was unserer Analyst rechnet im Tief würden Sie wahrscheinlich lachen. Aber wir steuern jeden Tag darauf zu auch wenn es im Moment nicht danach (Augenscheinlich) für Sie ausschaut.

        1. Ich lache gerne.
          Es kommt ja aner auch immer auf den Zeithorizont an.

  3. Einzig stabil und stark, der USD.
    Noch vor einer Woche hätte er bei einem Trump-Sieg eigentlich ins Nirwana abstürzen sollen und müssen.
    Einen krasseren Anstieg und Stand gab es ewig nicht mehr.
    Hätte Clinton gewonnen, wäre es genauso.
    Heute ist es Fakt, Normalität, so oder so, denkt doch nicht darüber nach, was gestern war oder heute ist, spekuliert, was in anderen Raum-Zeit-Linien sein könnte.
    Die Big Player haben gesprochen, Howgh …

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage