Aktien

Marktgeflüster (Video): Interessante Fallhöhe

Von Markus Fugmann

Nach dem scharfen Abverkauf am vergangenen Freitag können sich die US-Indizes heute erholen – den Algos sei Dank. Gleichwohl dürfte die Nervosität nun Stück für Stück ansteigen im Vorfeld der so wichtigen US-Arbeitsmarktdaten am Freitag, die laut Aussagen von Fed-Vize Fischer von großer Bedeutung werden für die Entscheidung der US-Notenbank. In Europa heute ruhiger Handel am Bankfeiertag in UK, ohne London treten die Märkte auf der Stelle. Der Dax startete stark, um dann nachzulassen und nun mit Hilfe der US-Märkte mehr oder weniger unverändert den Handel zu beschließen. Wir gehen davon aus, dass das derzeitige Niveau besonders der US-Märkte eine nicht unbeträchtliche Fallhöhe bietet..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Volkswagen

    Was inteessiert die Börsianer der Steuerausfall bei den Kommunen. An Geld scheint es denen ja in letzter Zeit sowieso nicht zu mangeln, wenn ich sehe wofür sie in der Lage sind, es plötzlich doch ausgeben zu können.

    Nein, die leichte Schwäche bei Volkwagen-Aktien soll angeblich im Zusammenhang damit stehen, dass H. Piech H. Winterkorn bereits im Frühjahr 2015 auf die Abgasproblematik angesprochen haben solle.
    Was wiederum tendenziell bedeuten könne, dass VW die Öffentlichkeit zu spät informiert habe. Was aber wiederum eine vage Schlussfolgerung ist, zumal noch nicht mal das Gesprächsthema der beiden Automenschen als bestätigt gilt.

  2. Ich mag die Seite sehr gern und bin auch gern Bär. Aber das hier immer nach Gründen gesucht wird, um die grundsätzlich bärische Auffassung zu stützen, kann ich nicht nachvollziehen. Ja der stärkere Dollar ist nicht gut für US-Unternehmen. Aber nachdem man sich am Freitag erstmal etwas erschreckt hat, sieht das für mich heute eher nach „Ist doch gut wenn die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt so gut laufen, dass die FED die Zinsen erhöhen will, sollen sie mal machen“ aus. Da wird bestimmt auch nach 20:00 noch was nach oben kommen, wenn man die Shorties schon mal an den Ei… hat.

    1. Ich mag die Seite auch *wegen* der realistischen und geerdeten Grundhaltung. Und die ist nun mal leicht bärisch.

      Hier mal idiotische Gründe die ich heute für eine bullische Grundhaltung gehört habe:
      – Aktien sind alternativlos
      – bald ist Monatsende (?)
      – bald ist Monatsanfang und da fliesst immer „frisches“ Geld in den Markt … aha
      – bald ist Jahresende und die Fonds-Heinis wollen Ihre Boni zu Weihnachten haben deswegen kaufen die jetzt alle Aktien (?)
      Usw. usw. Alles stichhaltige Gründe, klar…

      VG Karl

  3. Mich wundert es immer noch das die FED so ernst genommen wird, aus irgendeinem Wunder werden die NFP-Daten am Freitag schlecht ausfallen und dann sind die Zinserhöhungsphantasien wieder Geschichte.

    Ich gehe nach wie vor von keiner Zinserhöhung in 2016 aus seitens der FED.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage