Aktien

Marktgeflüster (Video): Rally aufgrund eines Mißverstädnisses?

Nach einem heutigen Tweet von Donald Trump sind die Aktienmärkte im Rally-Modus – Trump hatte offen gelassen, ob es überhaupt zu einem Militärschlag gegen Syrien kommen wird. Aber das ist möglicherweise ein Mißverständnis..

Von Markus Fugmann

Nach einem heutigen Tweet von Donald Trump sind die Aktienmärkte im Rally-Modus – Trump hatte offen gelassen, ob es überhaupt zu einem Militärschlag gegen Syrien kommen wird. Aber das ist möglicherweise ein Mißverständnis: in den USA wurde der US-Präsident von Politikern, Geheimdienst-Kreisen und Medien für seine gestrige öffentliche Twitter-Ankündigung eines Angriffs hart kritisiert, der klar gegen militärische Richtlinien verstößt, wonach auch und gerade durch soziale Medien derartige Mitteilungen explizit verboten sind. Also liegt es nahe, dass Trump diesen Vorwurf mit dem heutigen Tweet einfahc nur widerlegen wollte. Und es eben nicht ausgemacht ist, dass die USA zeitnah nicht doch den Militärschlag ausführen werden – und die Rally nur von kurzer Dauer ist!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Auch an den letzten Tagesrallys konnte man gutes Geld verdienen, gutes Timing in den Handelsperioden ist jetzt natürlich alles, notorische Bedenkenträger bleiben wie immer an der Außenlinie und schauen zu..haha

  2. Seit dem Tief von Anfang April kann man in den Charts der US-Aktien-Indices wieder „wunderbare“ aufsteigende Keile einzeichnen (zumindestens in meinen 4h-CFD-Charts). Nächster Down-Move voraus?

  3. Die Kurse machen Shortseller wie Bridgewater, die gerade ihre Positionen reduzieren:
    https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?page.navid=to_nlp_start

    Typisch für die Dividendensaison im April:
    http://www.seasonalcharts.com/zyklen_wahl_dax_midterm.html

    Danach geht es wieder abwärts.

  4. @ Markus Fugmann, in Minute 6:05 ploppt ein Fenster im Hintergrund auf, das uns sagt: Trotz aller Kritik nutzen auch Sie die Trading-Services der Deutschen Bank (auch wenn die gerade zu dem Zeitpunkt nicht funktionieren) ;)
    Soll heißen, ein kürzlicher von mir geschätzter Kommentar von @leftutti gewinnt an Gewicht:
    https://finanzmarktwelt.de/deutsche-bank-hat-nichts-gelernt-abwendung-von-realwirtschaft-invetmentbank-total-85502/#comment-43627

    Soll wiederum heißen: Beiß‘ nie die Hand, die dich füttert.
    Ohne zumindest das Futter zu bedenken. Im großen Stil, global und international, im Investment ist die DB als dubios einzustufen. Im kleinen Stil, im Kundengeschäft, ist sie sensationell, was Leistungen, Zinsen und Gebühren angeht.
    Und das nicht nur im Vergleich zu den üblichen volksnahen Banken, die den Bürgern 50% mehr an Nebenkosten des Geldverkehrs abluchsen, ohne mit der Wimper zu zucken.

    1. @Haubentaucher, das ist eine Software der Saxo Bank, nicht der Deutschen Bank! Mit der Deutschen Bank habe ich rein gar nichts zu tun, in keinerlei Hinsicht…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage