Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden f├╝r das DAX-Signal

Finanznews

Marktgefl├╝ster (Video): Rote Linie ├╝berschritten!

Ob bewu├čt oder unbewu├čt hat die Trump-Administration heute in Gestalt von Wirtschaftsberater Larry Kudlow im Handelskrieg gegen China eine rote Linie ├╝berschritten..

Ver├Âffentlicht

am

Ob bewu├čt oder unbewu├čt hat die Trump-Administration heute in Gestalt von Wirtschaftsberater Larry Kudlow im Handelskrieg gegen China eine rote Linie ├╝berschritten: in einem TV-Interview machte Kudlow Chinas Staatschef Xi Xinping pers├Ânlich daf├╝r verantwortlich, dass man keinen „Deal“ abschlie├čen k├Ânne – Xi wolle die ├ľffnung Chinas sowie weitere Reformen gar nicht etc. Das ist ein frontaler Angriff auf die Autorit├Ąt des m├Ąchtigsten Staatschefs Chinas seit Mao, die Fronten d├╝rften sich damit weiter verh├Ąrten. An der Wall Street perlt das erneut v├Âllig ab, auch Google kaum ver├Ąndert trotz der Strafe der EU-Kommission, w├Ąhrend Amazon nun nach Apple das erste Unternehmen ist, das die 900-Milliarden-Dollar Marke bei der Marktkapitalisierung ├╝berschreitet. Auch der Dax bleibt heute stark nach denm gestrigen Bruch des zentralen Widerstands..

6 Kommentare

6 Comments

  1. Hinterfrager

    18. Juli 2018 18:48 at 18:48

    Im Herbst 2012 kursierten ernsthafte Pleiteger├╝chte rund um die US-Investmentbank Morgan Stanley. Letztere will nun (ausgerechnet) gegen├╝ber Goldman Sachs outperformen, so wie es einst ein scharfer Konkurrent namens Lehman Brothers versuchte, mit einer absoluten CEO-Null und zugleich einem personifizierten Soziopathen namens Richard S. Fuld an der Spitze. Nachtijall, ick h├Âr dia trapsen…

    https://www.youtube.com/watch?v=XXLlrd5dKQc

    • Wolfgang M.

      18. Juli 2018 19:23 at 19:23

      Den Zusammenhang aus diesem Video habe ich 2017 ├Âfters erw├Ąhnt, als man hier glaubte, die Steuerreform (von Ex-Goldman Sachs Direktor Steven Mnuchin mitkreiert) ginge nicht durch den Kongress. Die US-Dickschiffe haben nach wie vor einen unglaublich starken Einfluss auf die Politik, auch bei Trump und werden ma├čgeblich bestimmen, wann die ÔÇ×Musik an den Aktienm├Ąrkten aufh├Ârt zu spielenÔÇť.

      • Hinterfrager

        18. Juli 2018 20:03 at 20:03

        Und das jederzeit relevante Res├╝mee lautet: Im Zweifel geht man zu Erhalt oder noch besser: Ausbau der eigenen Macht gerne auch ├╝ber alle Leichen, selbst dann, wenn sie „systemrelevant“ sein sollten. Ex-Goldman-CEO- und Ex-US-Finanzminister Hank Paulson hat zu diesem – leider allzu selten beleuchteten Thema – zumindest gelegentlich kein Blatt vor den Mund genommen, wenngleich zahlreiche Quellen inzwischen leider entweder hinter einer Bezahlschranke oder im Web-Orkus verschwunden sind:

        http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ex-finanzminister-henry-paulson-beichte-des-bankenretters-a-676483.html

      • Columbo

        18. Juli 2018 23:19 at 23:19

        @Wolfgang M,
        ganz naiv bemerkt, w├Ąre das ja die beste aller B├Ârsenwelten. Die Dickschiffe bestimmen, wie lange die Musik spielt, also wird sie ewig spielen und niemand braucht sich mehr zu f├╝rchten. Die Welt ist gerettet, ganz naiv bemerkt.

        • Wolfgang M.

          19. Juli 2018 06:37 at 06:37

          @Columbo. Nat├╝rlich ist es nicht so einfach. Aber die Anlagegelder sind in den USA schon sehr konzentriert auf einige Dickschiffe. BlackRock, Fidelity und Vanguard und co. allein d├╝rften es schon fast auf 10 Bio. $ bringen und dazu kommen noch die Gro├čbanken. Was ich zum Ausdruck bringen wollte, ist der gro├če politische Einfluss des Kapitals in den USA z.B. durch die Wahlkampfspenden des Gro├čkapitals, gerade im Hinblick auf die bald anstehenden Midterm Elections. Milliarden von Dollars werden hier aufgewendet und wenn ich mich an die Situation im Dezember 2017 erinnere, wo von seiten der Finanzindustrie gedroht wurde, man solle mit der Steuerreform noch im alten Jahr „zu Potte kommen“, ansonsten w├╝rde man in diesem Jahr die Unterst├╝tzung ├╝berdenken! Kurzum: Die US-Finanzidustrie hat sicher einen besseren Einblick auf finanzpolitische Entscheidungen in Washington als der Kleinanleger und schlie├člich scheint es f├╝r den Posten des Finanzministers seit Jahren ein Vorrecht f├╝r ehemalige Goldman Sachs-Direktoren zu geben.
          Klar stehen die Institute auch in Konkurrenz, aber wenn ein Gro├čer der Meinung ist, die Zinsen w├Ąren hoch genug oder die Wirtschaft vor dem Abschwung, l├Âsen die gro├čen Summen ganz andere Kursreaktionen aus.
          Viele Gr├╝├če

  2. Pingback: Marktgeflüster (Video): Rote Linie überschritten! - Das Pressebüro

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerkl├Ąrung

Finanznews

Licht am Ende des Tunnels? Marktgefl├╝ster (Video)

Im Gegensatz zu gestern, als es an der Wall Street starke Kursspr├╝nge von einem tick zum n├Ąchsten bei den US-Futures gab, hat sich heute der Markt sp├╝rbar beruhigt..

Ver├Âffentlicht

am

Gibt es jetzt Licht am Ende des Tunnels? Heute die Wall Street wieder im Plus nach starken Quartalszahlen von Procter & Gamble und Paypal, zus├Ątzlich unterst├╝tzt von der staatlich verordneten Hausse an Chinas Aktienm├Ąrkten nach schwachen BIP-Daten aus dem Reich der Mitte. Im Gegensatz zu gestern, als es an der Wall Street starke Kursspr├╝nge von einem tick zum n├Ąchsten bei den US-Futures gab, hat sich heute der Markt sp├╝rbar beruhigt – ein Hoffnungszeichen f├╝r die Bullen! Aber charttechnisch sind die US-Indizes nach wie vor nicht aus dem Schneider, eine gewisse Nervosit├Ąt angesichts der US-Berichtssaison sowie den anstehenden US-Zwischenwahlen d├╝rfte jedoch bleiben. Der Dax leicht erholt, in Sachen Italien gibt es Entspannungs-Signale..


Von Froth82 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16667945

weiterlesen

Finanznews

Rettet China Trump und die Wall Street? Videoausblick

Rettet China mit seinen Verbalinterventionen zur St├╝tzung der Aktienm├Ąrkte auch die Wall Street – und damit indirekt auch Trump?

Ver├Âffentlicht

am

Gestern Druck an den Aktienm├Ąrkten: Sorgen vor starkem Dollar, steigenden Material- und Personalkosten f├╝r die Firmen und einer Abschw├Ąchung Chinas sowie die Themen Italien (Draghi-Kommentare) und Saudi-Arabien (USA sagen Teilnahme an Investorenkonferenz in Riad ab) sorgten f├╝r einen Abverkauf. Heute aber k├Ânnte eine Erholung einsetzen, nachdem China zwwar das schw├Ąchste BIP seit dem ersten Quartal 2009 meldet, aber Peking fest entschlossen scheint, die M├Ąrkte zu st├╝tzen: Chinas Notenbank bezeichnet den Aktienmarkt als „g├╝nstig“, die Banken-Aufsicht will Anforderungen lockern. Das st├Ąrkt Chinas Indizes und hebt auch die US-Futures nach oben, auch der Dax wird h├Âher starten als beim gestrigen X-Dax-Schlu├čkurs. Rettet China also mit seinen Verbalinterventionen auch die Wall Street – und damit indirekt auch Trump?

weiterlesen

Finanznews

Das ist jetzt das gro├če Thema! Marktgefl├╝ster (Video)

Ver├Âffentlicht

am

Das gro├če Thema ist heute: Geld wird teurer! Der Interbanken-Satz f├╝r Dollars in London (Dollar-Libor) steigt heute so stark wie seit Mai nicht mehr (und damit auf den h├Âchsten Stand seit der Finanzkrise), das macht Schulden immer teurer – dazu wieder Warnungen von US-Konzernen vor steigenden Materialkosten, Auswirkungen der Z├Âlle, Dollar-St├Ąrke und Sorgen vor einem Abschwung Chinas (der Yuan f├Ąllt weiter). Die Wall Street daher schw├Ącher und weiter wie in den letzten Tagen stark volatil, der Dax h├Ąlt sich noch relativ tapfer. Die Aktienm├Ąrkt sind nun an einem kritischen Punkt – jetzt geht es um eine Richtungsentscheidung. In den US-Medien ├Ąndert sich derzeit die aktuelle Erz├Ąhlung – nicht zuf├Ąllig sieht JP Morgan nun die Wahrscheinlichkeit einer US-Rezession in den n├Ąchsten zwei Jahren bei mindestens 60%..

weiterlesen
AXITRADER

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
H├Âchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressef├Ącher und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerkl├Ąrung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen