Aktien

Marktgeflüster (Video): „Tina“ und die Euphorie

Wenn - wie heute geschehen - gigantische Kursziele ausgerufen werden, sollte man langsam aber sicher vorsichtig werden..

Von Markus Fugmann

Wenn – wie heute geschehen – gigantische Kursziele ausgerufen werden, sollte man langsam aber sicher vorsichtig werden. Klar: der Dax hat gestern dynamisch den Ausbruch geschafft, charttechnisch sieht das alles sehr gut aus. Aber: die US-Märkte sind schon stark überhitzt, Hedgefonds wetten, dass der VIX (die Volatilität auf den Leitindex S&P500) noch weiter fällt – und das, obwohl der VIX so tief steht wie seit 2014 nicht mehr. Da ist schlicht sehr viel Vertrauensseligkeit bei den Investoren, die Bank of Amerika Merrill Lynch sagt daher: solche Märkte sind besonders anfällig für negative Überraschungen! Heute der Ölpreis unter Druck nach den Lagerbeständen, und die US-Märkte zeigen erste Übermüdungserscheinungen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Schön dass Sie aus dem Urlaub wieder da sind. Die Begrüßung vom DAX ist allerdings nicht wirklich nett ausgefallen.

    Aber man soll ja nicht engstirnig sein. Auf Grund der klasse Prognose von Herrn Riße (wozu etwas fachlich begründen – hauptsache oft genug wiederholen) habe ich mir 10.000 STK XM3NQL geholt. Nur noch 860 mal schlafen und der neue Luxuswagen steht vor der Tür ;-)

    VG Karl

    P.S. Bitte weiter die Bären etwas füttern … der aktuelle DAX-Stand verursacht ja schon regelrecht physische Schmerzen *grr

  2. Sehr geehrter Herr Fugmann,
    klasse, endlich Silber dabei :-).

    Viele Grüße
    SK

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage