Finanznews

Marktgeflüster (Video): Ungesunde Entwicklung

Die Aktienmärkte entwickeln sich immer mehr zu einer Zweiklassengesellschaft - das eine Boot wird dabei immer voller..

Die Aktienmärkte entwickeln sich immer mehr zu einer Zweiklassengesellschaft: auf der einen Seite die Tech-Werte, die den Nasdaq heute auf ein neues Allzeithoch hieven (aber getragen nur von wenigen Aktien wie Apple, Amazon etc., während die breite Masse der Tech-Werte nicht mitzieht) – und auf der anderen Seite alle anderen Sektoren, vor allem Bank-Aktien, die schwach laufen (nachdem die US-Banken fast unisono eine Art Gewinnwarnung abgegeben hatten). Daher etwa der Dow Jones, ganz anders als der Nasdaq, satte 2000 Punkte unter seinem Allzeithoch. Und auch der Dax davon weit entfernt, trotzdem der Index heute die wichtige 12840er-Zone überwinden konnte, dann aber vor allem aus Sorge über die Entwicklung in Italien wieder zurückfiel..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Ich war heute von München nach Karlsruhe unterwegs. Eine Baustelle nach der anderen, aber das krasse daran LKW Kollonnen zweispurig ohne Ende… Wohlstand für alle und für ewig.

  2. „Europa“ wird ohnehin „aufgerollt“! Da braucht es keine Chinesen fuer. Die EU „schafft“ das schon schoen selbst!

  3. In einer Zeit in der Bitcoin mehrere Tausend Dollar Wert ist fragt man sich zu Recht welechen Wert hat das Papiergeld?

    Griechenlandkrise? – Ganz nach dem Motto gestern Standen wir zwei Schritte vor dem Abgrund, nun sind wir paar Schritte weiter…Italien, Schuldenkrise 2.0? Handelskrieg – Zinsen wieder „Zinsen“
    Nichts scheint die sorglosen US-Märkte zu beindrucken, denn we are endlich great again…und die Schulden are auch great again auch in den USA ;)

    Die relativen Bewertungen sind mit den Notenbank Interventionen vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Das System ist in einem unkontrollierten Modus und kreist in immer höheren Spähren bis es uns wiedermal um die Ohren fliegt. Ich glaube auch, dass viele Techwerte völlig irrationale Bewertungen angenommen haben und ein enormes Korrekturpotential aufweisen – ehrlich gesagt denke ich das schon länger, jedoch scheint mir der Markt nach wie vor in einem künstlichen Notenbank Koma

    Und über die Inflationsbewertungen müsste man auch mal ein gröberes Update vornehmen – es ist vieles doch viel Inflationärer als es auf den ersten Blick scheint.

    Hoffentlich geht der Neustart relativ schmerzlos über die Bühne…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage