Aktien

Marktgeflüster (Video): Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Das heutige Marktgeflüster versucht eine Brücke zu schlagen von der Vergangenheit zur Gegenwart in die Zukunft!

Von Markus Fugmann

Das heutige Marktgeflüster versucht eine Brücke zu schlagen von der Vergangenheit zur Gegenwart in die Zukunft! Entscheidend ist, dass die Mechanismen der Vergangenheit (definiert bis Ende Januar 2018) nun immer mehr an Gültigkeit verlieren angesichts einer Gegenwart, in der der inflationäre Druck steigt, damit der Kostendruck für Unternehmen – und gleichzeitig Geld teurer wird durch den Anstieg der Renditen! Auch heute – also in der unmittelbaren Gegenwart – werden die guten Zahlen der US-Unternehmen (Twitter, Boeing, Comcast etc.) wieder abverkauft, auch wenn sich die US-Indizes vor den heutigen nachbörslichen Zahlen von Facebook heute besser halten als gestern. Der Dax entfernt sich gleichwohl immer mehr von dem wichtigen 12650er-Widerstand, und der Dollar bleibt stark, weil die Rendite der 10-jährigen US-Anleihe über der 3% verharrt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Wenn ich mir angucke, was der DAX-Chart seit dem 18. April so abliefert, kann ich das nur als Korrektur interpretieren. Meiner Meinung nach dürfte es noch einmal über die 12.650 hinausgehen. Also ich bin jetzt mal long – zu mindestens kurz- bis mittelfristig :-)

    1. Durchaus möglich, aber warum sollte es jetzt kurz- bis mittelfristig über die 12650 gehen? Wir sind doch erst dort abgeprallt. Ich würde in dem Zeithorizont eher tiefere Kurse sehen, aber lassen wir uns überraschen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage