Aktien

Marktgeflüster (Video): Verschiedene Welten

Von Markus Fugmann

Offenkundig leben die Märkte derzeit in zwei verschiedenen Welten: einerseits der Dax, der in den letzten Tagen einen saftigen Anstieg auf´s Parkett gelegt hat, und auf der anderen Seite die US-Indizes, die zur Schwäche neigen. Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: das wird nicht lange so bleiben – entweder kommen die US-Märkte mit hoch, oder der Dax muß runter. Warum die Schwäche bei den US-Indizes? Vielleicht der starke Dollar (schlecht für international tätige US-Unternehmen), vielleicht nehmen internationle Investoren die Chips vom Tisch im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl. Jedenfalls wird der starke Dollar immer mehr zum Problem, und die Märkte rätseln weiter, was Mario Draghi gestern wirklich gemeint hat..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Wieso denn nicht, Markus ?

    Soviel ich weiß, sind die Amis a bisserl teuer ? Und der EUR schmiert ab, welcome Zinserhöhung der FED im Dezember zu 0,25 %, und das macht Sinn…

    Die EZB wird erst nach der Zinserhöhung der Amis das QE zurückfahren, vorher passiert hier nix, wir sind der „Nachläufer“ der Amis… ja ja die Lehman-Sache… tausendmal gehört…
    Warum sollte Europa nicht stärker sein als die Amis, bei einem abschmierenden EUR ? Sich „sicher sein“ ist nicht so gut bei Miss Börse…

    VG

    Marko

    1. USA ist die Leitbörse allzu lange kann der DAX da nicht konträr laufen da hat der Fugmann schon recht….bzw. wäre jetzt das erstemal

  2. Hallo,

    wie war das nochmal, als wir 2015 beim Daxl auf 12500 liefen ? ;)

    Heute schon wieder eine Outperformance der Europäer (o.k die durchdrehenden Chinesen sind noch besser), die Amis sind meiner Meinung nach zu ängstlich in Amiland shoppen zu gehen, da sie denken, ziemliches hohes Niveau beim „Dicken“ und Nasdaq & Co. Wer hat den vorher die Europäer outperformt ? Die Amis, richtig. Nach Markus Logik folgt der Dax doch seinem „Herrchen“ ?

    Also gehen die Amis eben bei uns einkaufen, ist doch schön so vor Weihnachten, Jahesendrally und so ? ;)

    Bei 8770 beim Ibex konnte ich beispielsweise nicht meher „nein“ sagen, das war zu verlockend.. Die europ. Peripherie wurde ganz schon in den Keller geschickt.

    VG

    Marko

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage