Aktien

Marktgeflüster (Video): Warum die Jahresendrally ausfallen könnte!

Normalerweise ist das eine ziemlich sichere Wette: die Jahresendrally kommt meist sehr zuverlässig. Aber nach wie vor hat der Dow Jones die 20.000er-Marke nicht geschafft - warum bloß? Nun liefert die Credit Suisse dafür eine plausible Begründung: es könnten Pensionsfonds sein, die als Party-Bremse fungieren..

Von Markus Fugmann

Normalerweise ist das eine ziemlich sichere Wette: die Jahresendrally kommt meist sehr zuverlässig. Aber nach wie vor hat der Dow Jones die 20.000er-Marke nicht geschafft – warum bloß? Nun liefert die Credit Suisse dafür eine plausible Begründung: es könnten Pensionsfonds sein, die als Party-Bremse fungieren. Denn viele dieser Pensionsfonds bilanzieren monatlich oder einmal im Quartal, und sie sind verpflichtet, ein bestimmtes Verhältnis von Aktien und Anleihen zu halten. Nun aber haben diese Pensionsfonds seit dem Sieg die Aktien-Gewichtung bei US-Werten stark erhöht, und könnten nun eben gezwungen sein, diese Verhältnis wieder zu normalisieren. Und das würde bedeuten: sie müssten US-Aktien verkaufen nach der starken Rally, und Anleihen nach dem Abverkauf der letzten Wochen wieder hinzukaufen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. „Aber nach wie vor hat der Dow Jones die 20.000er-Marke nicht geschafft – warum bloß?“
    Ich vermute mal – ganz unbedarft denkend – das man sich vor dieser Marke fürchtet!
    Dann setzen nämlich Algorithmen (in den Rechnern oder Köpfen der agierenden) ein, das es Zeit ist abzuverkaufen und als erster Gewinne mitzunehmen. Das will man gerne ins nächste Jahr verschieben…

  2. Aber nach wie vor hat der Dow Jones die 20.000er-Marke nicht geschafft – warum bloß?“
    Ich vermute mal – ganz unbedarft denkend – das man sich vor dieser Marke fürchtet!
    Dann setzen nämlich Algorithmen (in den Rechnern oder Köpfen der agierenden) ein, das es Zeit ist abzuverkaufen und als erster Gewinne mitzunehmen. Das will man gerne ins nächste Jahr verschieben…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage