Aktien

Marktgeflüster: Zu früh gefreut

Von Markus Fugmann

Der Dax scheitert heute erneut am Widerstand bei 12050 Punkten und fällt dann sogar zwischenzeitlich unter die 11800er-Marke. Die Apple-Euphorie ist also schnell verflogen, lediglich die heute erneut sehr schwachen US-Konjunkturdaten könnten den US-Märkten (und damit auch dem Dax) wegen der Hoffnungen auf eine Verschiebung der ersten Zinsanhebung helfen. Aufschluß darüber aber gibt es erst Morgen mit dem Ergebnis der Fed-Sitzung, außerdem steht dann das US-BIP an. Schwach sind beim Dax besonders die Banken nach der Kapitalerhöhung der Commerzbank..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage