Folgen Sie uns

Indizes

Markus Koch LIVE zum Handelsstart an der Wall Street

Avatar

Veröffentlicht

am

Markus Koch meldet sich aktuell aus Göttingen LIVE zum Handelsstart an der Wall Street. Das Hin und Her der Schlagzeilen kurz vor den Handelsgesprächen in Washington ist doch ziemlich nervig. So sieht Markus Koch es auch. Was könnte die nächsten beiden Tage bei den Gesprächen rauskommen? Dazu äußert er sich, auch über Netflix, Apple etc.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Indizes

Aktuell: China verweigert Festlegung auf US-Landwirtschaftskäufe, Gespräche in Sackgasse

Avatar

Veröffentlicht

am

Laut Angaben von Insidern verweigert China eine Festlegung bei den US-Landwirtschaftskäufen im Rahmen des Phase1-Deals. Die Gespräche steckten daher derzeit in einer Sackgasse:

 

US-Präsident Trump hatte mehrfach betont, dass China US-Landwirtschaftsprodukte im Volumen von 50 Milliarden Dollar kaufen werde – was Peking aber offenkundig in diesem Volumen verweigert.

Laut Insidern fürchte China einen zu einseitigen Deal eingehen zu müssen, zumal Washington offenkundig nicht bereit ist, den Forderungen Pekings entgegen zu kommen, bestehnende Zölle in nennenswertem Umfang aufzuheben. Die Trump-Administration hat bisher nur signalisiert, die ab 15.Dezember anstehenden Zölle zu verschieben. Zusätzlich scheint Peking nicht den von den USA geforderten, strengen Kontrollmechanismen („enforcement mechanism“) im Bereich Schutz des geistigen Eigentums zuzustimmen zu wollen.

Dass diese Entwicklung nun so kommt, überrascht uns auf das Heftigste (Ironie). Bereits in den letzten Tagen hatte sich der Ton vor allem in der chinesischen Presse gegenüber den USA deutlich verschärft. So auch heute mit der massiven Kritik Pekings an einer Resolution des US-Abgeordnetenhauses für die Protestierenden in Hongkong..

Trump, der derzeit Besuch von Erdogan hat, wollte eigentlich eine PK geben — die aber ist wohl aufgrund der Entwicklungen im Handelskrieg erst einmal verschoben:

weiterlesen

Finanznews

Powell mit Seitenhieb gegen Trump! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Nachdem US-Präsident Trump gestern einmal mehr gegen die Fed ausgeteilt hatte, startete Jerome Powell heute eine Gegenattacke, indem er die ausufernde Verschuldung durch die Trump-Administration als großes Risiko thematisierte. Danbene machte Powell noch einmal klar, dass die Fed nun erst einmal die Füße stillhalten werde. Für die Wall Street ist damit offensichtlich das Glas halbvoll: Hauptsache, die Zinsen werden nicht angehoben, so lautet heute das Motto, nachdem die US-Futures zuvor im Minus waren. Damit rückt die Enttäuschung in den Hintergrund, dass Trump in seiner Rede keine wirklich greifbare Perspektive für den Abschluß des Phase1-Deals gegeben hat. China macht unterdessen klar, dass ein Deal hilfreich wäre, man darauf aber nicht angewiesen sei..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hinweis: morgen, 14.11. um 20.00Uhr Webinar mit dem Titel „Kommt jetzt die Jahresendrally?“. Sie können das Webinar unter https://www.facebook.com/capitalcomdeutsch/ live mitverfolgen!

weiterlesen

Devisen

Powell-Rede: So reagieren, Dax, Dow, Euro, Ölpreis und Goldpreis

Avatar

Veröffentlicht

am

Von

Fed-Chef Jerome Powell hat vorhin seine Rede begonnen, aber der Redetext wurde ja bereits vor 90 Minuten veröffentlicht. Beim Klick an dieser Stelle finden Sie die wichtigsten Aussagen. Am Wichtigsten ist sein Statement, dass die Zinsen unverändert bleiben, wenn sich die Konjunkturlage nicht überraschend verändert. Die Wirtschaft laufe robust, auch wenn Risiken durch den Handelskrieg bleiben (verkürzt zusammengefasst). Und was hat der Markt bis jetzt aus diesem Statement gemacht? Die Aktienindizes reagieren positiv, Dow +99 Punkte, Dax +20 Punkte. Im folgenden Chart sieht man den Dow seit Ende letzter Woche. Mit dem kleinen aktuellen Anstieg kann er die Verluste seit gestern Abend wieder aufholen. Aber mal ehrlich. Gut 100 Punkte ist keine große Bewegung. Alles in allem sagt Powell das, was man ungefähr auch erwarten konnte.

Dow 30 seit Ende letzter Woche

Der WTI-Ölpreis steigt um 56 Cents, und damit wie so oft in direkter Parallelbewegung zum US-Aktienmarkt. Eine robuste US-Konjunktur bedeutet robuste Öl-Nachfrage, was Öl am Terminmarkt jetzt für diesen Moment etwas nach oben hilft. Im folgenden Chart sieht man den Ölpreis-Verlauf der letzten zehn Tage. Unglaublich aber wahr. Trump-Rede und Powell-Rede sind insgesamt gesehen so langweilig, dass der Ölmarkt die tagelange Seitwärtsrange nicht verlassen will.

Ölpreis seit 10 Tagen

Euro zum US-Dollar bleibt unverändert zum Zeitpunkt vor Veröffentlichung des Redetextes. Der US-Dollar Index hat seitdem 0,02 Indexpunkte eingebüßt. Der Goldpreis zeigt sich unterm Strich mit 1.463 Dollar robust nach vorher 1.462 Dollar – auch wenn er seit dem tatsächlichen Start der Rede 3 Dollar gefallen ist. Gold konnte vom Risk Off Trade seit gestern ein wenig profitieren. Kann er dieses Niveau halten und über Nacht einen kleinen Boden ausbilden? Und zu guter letzt werfen wir einen Blick auf die zehnjährige US-Anleiherendite. Die hat sich mit 1,87% nicht bewegt in den letzten 90 Minuten.

weiterlesen


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen