Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Avatar
    Seltener Kritiker

    Was hat der Koch geraucht? Der Dollar sei anhaltend schwach ? Die Amis brauchen fast keine seltenen Erden? ?
    Könnte auch sein, dass seltene Erden bis jetzt in Fertigprodukten importiert wurden.Kann doch nicht sein, dass die Amis keine seltenen Erden brauchen.
    Koch übernimmt wie ein naiver Anfänger einen Zeitungsbericht eiines tendenziösen Schreiberlings.( Ist meine Meinung)
    Vielleicht gibt es unter den FMW Lesern einen Kenner dieser Materie der die Schreiberlinge aufklärt.
    Wolfgang M. könnte diese Lehrlinge sicher aufklären!

    1. Hallo Seltener Kritiker. Mit Ihrer Verwunderung über Markus Koch haben Sie wohl Recht. Beispiel Dollarkurs: Dieser steht bei 1,11 zu Euro und steigt schon seit seinem Tief Anfang vergangenes Jahr. Regierungen wollen eine schwächere Währung, deshalb auch die Drohung der US-Regierung gegenüber den Staaten, die ihre Währung angeblich tief halten. Daher auch die Beobachtungsliste des US-Finanzministeriums mit folgenden Ländern: China, Deutschland, Irland, Italien, Japan, Südkorea, Malaysia, Singapur und Vietnam.
      Zu den Seltenen Erden. Von den 2017 geförderten 130 000 Tonnen stammten 105 Tsd. aus China und 20 Tsd. aus Australien, andere Länder waren nur marginal vertreten. Die USA haben zumindest 2016 und 2017 null Tonnen selbst gefördert und müssten da eigentlich komplett auf Importe angewiesen gewesen sein. Laut aktuellen Zahlen von statista liegt die momentane Förderung zu 71% in China, 12 Prozent in Australien und die USA kämen immerhin auf 9 Prozent. Für die Größe des Landes dürfte dies aber nicht ausreichen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, aber aufgrund der Brisanz des Themas dürften bald viele Berichte darüber erscheinen.
      Viele Grüße

      1. @Wolfgang M., wie können denn Deutschland, Irland und Italien ihre Währungen tief halten? Sollte das US-Finanzministerium nicht lieber die EZB auf die Beobachtungsliste setzen?

        1. Natürlich Michael, aber das scheint die offizielle Meldung zu sein, wahrscheinlich wegen kommender Zöllen gegen die deutschen Autos (als Begründung). Ich denke schon, dass die Amerikaner wissen, dass wir den Euro haben.?
          Gruß

          1. Da wäre ich mir nicht so sicher mit dem amerikanischen Wissen über Europa. Schließlich hat der große Meister Trump auch einst gesagt: Belgien ist eine wunderschöne Stadt und ein herrlicher Ort – großartige Gebäude. Ich war mal dort, vor vielen, vielen Jahren :D

  2. Die gierigen Amis kaufen wieder alles hoch. Indizes, Öl und Kryptos. Nur Gold nicht.
    Gelobt sei der Fiat-Dollar!

  3. Ganz unwahrscheinlich ist das mit den seltenen Erden nicht aber ist wohl zu kurz gedacht ;) Was bauen denn die US-Amerikaner noch im eigenen Land was seltene Erden benötigt? Smartphones (der Apfel schraubt nichts in USA zusammen, wenn ich es richtig weiß) Kopfhörer etc. wo Dauermagnete mit seltenen Erden gebraucht werden, werden auch nicht in den USA zusammengeschraubt etc. etc. etc. Was in den Bauteilen für die „Weiterveredelung“ wie z.B. Akkus für Autos verbraucht wird, ist vermutlich ausgeblendet worden, weil das reine „Rohmetall“ wird ja nicht importiert. Somit wahrscheinlich richtig was die %-Angaben des Rohmetalls anbelangt aber einfach Unsinn im Gesamtbild.

    Herr Koch hat schon immer nur Informationen anderer weitergegeben und ergänzt dies manchmal durch seine Meinung. Das ist nichts neues, nichts schlechtes, jeder sollte auch mal seinen eigenen Kopf benutzen und in dem Kontext hat ein „Vorleser“ auch seine Berechtigung

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage