Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Markus Koch hat in seinem Video aus meiner Sicht eine große Schwäche Jerome Powells angesprochen, die Kommunikation mit den Märkten. Erst sprach er im Dezember von automatischen Zinsanhebungen bis ins Jahr 2020 bis zur „neutral rate“, zusätzlich von „autopilote“ bei der Bilanzreduzierung, dann die 180-Grad-Kehrtwende innerhalb weniger Tage. Jetzt spricht er ohne Not von Zinssenkungen im Jahr 2020, wieso? Da müssen die Bondmärkte doch Schlimmes annehmen (was weiß die Fed, was wir noch nicht wissen?). Powell sorgt mit seinem Stil erkennbar für Verwirrung und Spekulation und nicht für Klarheit.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage