Indizes

Markus Koch zur Lage vor Eröffnung der Wall Street – und zum ewigen Frieden

Heute wieder eine der inzwischen ungezählten Hoffnungs-Rallys aufgrund der vermeintlichen Aussage Chinas, wonach die USA und China wechselseitig Zölle abschaffen wollen würden, wenn sie könnten, und sich einigten im Falle eines möglichen Deals, wenn der dann kommt. Vielleicht.

Denn dann würden schrittweise in noch zu vereinbarender Größe alle vergangenen und alle in alle Ewigkeit denkbar potentiellen Zölle ultimativ abgesagt werden, damit der ewige Friede einkehren könnte im Sinne der allgemeinen Humanität und zu wechselseitigem Wohlergehen – unter Berücksichtigung der Schweinepest.

Nun aber, nach diesem etwas zu philosophisch geratenen Vorspann mit leicht theologischen Einflüssen die allgemeine Heilslehre betreffend, zu den durchaus materiellen Dingen an der Wall Street, bei denen sich Markus Koch besser auskennt als mit Theologie und Heilslehren..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage