Allgemein

Martin Sonneborn im EU-Parlament über „kenntnisfreie“ von der Leyen und die „verurteilte“ Christine Lagarde

Es muß ja ein Fest sein für einen Satiriker wie Martin Sonneborn, die Dinge auf politischer Ebene der EU aus der ersten Reihe beobachten zu können. Bekanntlich gelang Sonneborn mit „Die PARTEI“ (deren Bundesvorsitzender er ist) der Wiedereinzug ins EU-Parlament – und das mit deutlich mehr Stimmen als im Jahr 2014 bei der letzten Europawahl.

Und das nutzte Sonneborn heute in einer Philippika über von der Leyen. So auch gegen die designierte EZB-Chefin Christine Lagarde und einige andere neue designierte Verantwortungsträger der EU

Martin Sonneborn mit ungewöhnlichem Outfit
Sonneborn in Stauffenberg-Verkleidung mit Parteikollege Nico Wehnemann auf der Frankfurter Buchmesse 2018
Von Ptolusque – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73580794



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Sensationell!!! 😂 🤣 😅
    Alles vollkommen richtig, mehr gibt es zu den genannten Personalien nicht zu sagen…

  2. Das erste mal das ich das Gefühl habe meine Stimme war was wert :-)

  3. …wie genial…er sitzt absolut berechtigt im EU Parlament…solche Leute werden gebraucht.

  4. HiHiHi, fragte mich schon, ob es nicht doch ein Fehler war an der Wahl überhaupt teilzunehmen, aber nun hat es sich bereits rentiert. Hier noch mein Direktkandidat: https://twitter.com/nicosemsrott/status/1151050267934281728

  5. Puh, das schlimme daran ist ja: ein Satiriker hat recht. Das war ja mal wieder ein totales Postengeschacher. Nach Eignung und Qualität kann man sich auf EU-Ebene aktuell keinen Posten verdienen.

    1. @Matthias, dasselbe gilt auch für die nationale Politik weltweit, nicht nur für die EU. Denken Sie nur an das Postengeschacher nach den letzten Bundestagswahlen. Sehen Sie sich den unterwürfigen und fast schon peinlich hörigen Hühnerhaufen an, mit dem der allmächtige Donald mittels pausenloser Entlassungen und Neuverpflichtungen Posten in den USA besetzt.

      Es ist einerseits zwar lustig, auf der anderen Seite aber noch unverhältnismäßig viel trauriger für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechte. Da lässt man hunderte Millionen Bürger wählen, um dann die Wahlergebnisse mit Füßen zu treten, weil eine Handvoll semikrimineller, illiberaler Anti-Demokraten ihr unbedeutendes Veto abgeben. Man präferiert verurteilte, wenn auch straffreie (wen wundert’s?) Straftäter und inkompetente Versager, gegen die ganz aktuell Anzeigen oder Untersuchungen laufen.

      Ein Ansatz in der theoretischen Physik zielt ja auf zahlreiche Paralleluniversen ab. Vier davon dürften inzwischen längst bewiesene Realität sein: Die wahre Welt, Börsen, Politik und die Unabhängigkeit der Judikative.

  6. Seine Gags sind immer wieder köstlich: Frau von der – ähm – Leyen, iliberale Piss-Partei und natürlich „wir sollten Europa nicht den Laien überlassen“ :-)

    1. Benito Slavnini nicht zu vergessen 😂😂

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage