Allgemein

Martin Sonneborn über seine subversive Karriere im Europäischen Parlament

Martin Sonneborn war einst Chefredakteur der „Titanic“, seit 2014 sitzt er für „Die Partei“ als „GröVaZ – Größter Vorsitzender aller Zeiten“ im Europäischen Parlament und brachte dort satirisch einige Absurditäten des Geschehens auf den Punkt. Im folgenden Interview mit „jung und naiv“ spricht Sonneborn über sein mißglücktes Leben – und seine steile politische Karriere:


Sonneborn in Stauffenberg-Verkleidung mit Parteikollege Nico Wehnemann auf der Frankfurter Buchmesse 2018
Von Ptolusque – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73580794



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Ja, der gute alte Sonneborn, schon ein Unikat. Bin keineswegs mit allem einverstanden, was er dann im Europaparlament auch gemacht hat aber die Sturheit und das Geschick haben, das auch so durch zu ziehen. Diese Art von Satire ist auch bis heute einzigartig, gerade diese emotionslose Trockenheit, da könnten sich viele jüngere Kollegen und auch die Nachfolger bei der Titanic etwas abschneiden.

  2. ja hab mir das video auch komplett angeschaut. @devisionaer ich schließe mich ihnen an.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage