Europa

Maschinenbauer vertreiben schlechte Laune von heute früh

Heute früh hat das Statistische Bundesamt die Laune zum Handelsstart im Dax getrübt. Das Verarbeitende Gewerbe verbuchte im Monatsvergleich einen Auftragsrückgang von 4%. Jetzt aber kommt der Verband der Deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA), und vertreibt die heute früh aufgezogenen dunklen Wolken vom Konjunkturhimmel. Die Maschinenbauer präsentieren aktuell für Juni sowie das erste Halbjahr 2018 sehr gute Zahlen, und zwar im deutlich wichtigeren Vergleich zum Vorjahreszeitraum! So sagt der VDMA aktuell:

Im Juni wurde ein Orderplus von real 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbucht. Die Impulse kamen nahezu synchron aus dem In- und Ausland (Inland: plus 12 Prozent, Ausland: plus 13 Prozent). Dabei war der Bestellzuwachs aus den Nicht-Euro-Ländern (plus 16 Prozent) deutlich höher als aus den Euro-Partnerländern (plus 7 Prozent).

„Die Maschinenbauer können mit dem ersten Halbjahr 2018 sehr zufrieden sein, insgesamt füllten sich die Auftragsbücher um 7 Prozent. Damit wurden die positiven Erwartungen an das laufende Jahr voll erfüllt“, sagt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. Das Auftragsplus im Inland erreichte in den ersten sechs Monaten real 10 Prozent, aus dem Ausland kamen 6 Prozent mehr Bestellungen. „Die Investitionsneigung im Inland hat spürbar angezogen, das kommt unserer Industrie zugute“, analysiert Wiechers. Den Umsatz konnten die deutschen Maschinenbauer im ersten Halbjahr real um 4 Prozent steigern.

Maschinenbauer



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage