Aktien

Anstieg der Schrott-Aktien zeigt Euphorie vor Daten zur US-Inflation Meme-Aktien: Bed Bath & Beyond und Co steigen wieder – Warnsignal?

Meme Aktien Bad Bath & Beyond

Die Euphorie ist wieder da an der Wall Street: sogennante Meme-Aktien wie Bed Bath & Beyond oder auch AMC stiegen gestern massiv – das erinnert an das Jahr 2021, als eben diese Meme-Aktien im Rahmen der ultralaxen Geldpolitik der Fed geradezu explodierten.

Damit zeigt sich eine Art „Echo-Blase“ nach dem Motto: die Tiefs an den Aktienmärkten sind erreicht, es geht alles wieder nach oben in Richtung neue Allzeithochs.

Diese Euphorie um die Meme-Aktien ist aber wohl eher ein Warnsignal, auch und gerade für die US-Notenbank Fed, die mit dem Anstieg der Aktienmärkte unter Druck gerät: je höher die Aktienmärkte steigen und je tiefer die Anleiherenditen fallen, desto stärker lockern sich die Finanzkonditionen. Denn damit wird die Inflation latent hartnäckiger!

Die Aktien von Bed Bath & Beyond Inc. stiegen am Mittwoch in die Höhe und machten damit einen Kursrückgang von 46% in der vergangenen Woche mehr als wett – und lösten damit eine Rallye bei anderen sogenannten Meme-Aktien aus, wie Bloomberg nun berichtet.

Rally der Meme-Aktien: Bed Bath & Beyond steigen 69%!

Die Aktien des Haushaltswarenhändlers kletterten in einem Rekordanstieg um 69% auf 3,49 Dollar und machten damit den Kurseinbruch wett, der auf die Warnung des Unternehmens vom 5. Januar folgte, dass es möglicherweise Konkurs anmelden müsse. Die Aktie stieg am Montag um 24 % und am Dienstag um 28%, selbst nachdem Bed Bath & Beyond einen größeren Nettoverlust als erwartet gemeldet hatte, was die Wahrscheinlichkeit eines baldigen Konkursantrags unterstrich. Mehr als 225 Millionen Aktien wechselten am Mittwoch den Besitzer, etwa das 12-fache des Durchschnitts des vergangenen Monats.

Andere Favoriten der Einzelhändler legten am Mittwoch ebenfalls zu, wobei AMC Entertainment Holdings Inc. um 21 % und GameStop Corp. um 7,1 % zulegten. Carvana Co. sprang um 24% nach oben, während Arrival SA um 8,7 % zulegte. Die Anleger haben zu Beginn des Jahres Aktien von angeschlagenen Titeln gekauft, wobei ein von Bloomberg zusammengestellter Korb von Meme-Aktien im Jahr 2023 um 10% zulegte. Bed Bath & Beyond steigerte seine Gewinne im erweiterten Handel und legte um 15% zu.

Lesen Sie auch

Privathändler haben Bed Bath & Beyond seit der Warnung vor einem möglichen Konkurs in der vergangenen Woche regelmäßig gekauft. Insgesamt hat die Gruppe seit Börsenschluss am 4. Januar Aktien im Wert von sechs Millionen Dollar aufgekauft und damit zu den 601 Millionen Dollar hinzugefügt, die sie seit Beginn der Meme-Aktienmanie vor zwei Jahren investiert haben, wie Daten von Vanda Research zeigen.

Bed Bath & Beyond Meme Aktien

Bed Bath & Beyond legt am dritten Tag zu: die Rally der Aktien hat den Ausverkauf der letzten Woche wettgemacht

Am Mittwoch wurde die Aktie von Bed Bath & Beyond auf der Plattform von Fidelity am häufigsten gehandelt. Es war die am zweithäufigsten von den Kunden des Unternehmens gekaufte Aktie und lag damit nur hinter Tesla, wobei die Kaufaufträge die Verkaufsaufträge leicht übertrafen. Das Interesse an Short-Positionen in der Aktie hat zugenommen und liegt bei etwa 52 % des Streubesitzes, gegenüber 47 % vor einem Monat, wie Daten des Analyseunternehmens S3 Partners zeigen.

Bed Bath & Beyond: Analysten stellen Ratingeinschätzungen ein

Die Analysten an der Wall Street haben begonnen, die Berichterstattung über Bed Bath & Beyond angesichts der zunehmenden Wahrscheinlichkeit eines Konkursantrags einzustellen. Drei von Bloomberg erfasste Maklerunternehmen haben die Beobachtung der Aktie eingestellt, wobei Raymond James am Mittwoch das letzte war.

„Mit einer Marktkapitalisierung von 190 Millionen Dollar und den Befürchtungen eines möglichen Konkurses gibt es für uns nicht genug institutionelle Relevanz, um die Coverage fortzusetzen“, schrieb der Analyst Bobby Griffin in einer Research Note. „Raymond James hat Bed Bath & Beyond seit dem Jahr 2000 kontinuierlich beobachtet, so dass uns die Entscheidung, die Beobachtung einzustellen, nicht leicht gefallen ist.“

Laut den von Bloomberg zusammengestellten Daten gibt es keine Kaufempfehlungen für die Aktie, drei Halteempfehlungen und 10 Verkaufsempfehlungen. Das durchschnittliche 12-Monats-Kursziel der Analysten liegt bei $1,67. Wedbush senkte sein Kursziel für Bed Bath & Beyond in einer Research-Notiz vom Dienstag von $5 auf $1 und verwies auf die schlechte Liquiditätslage des Einzelhändlers und die Probleme bei den Lagerbeständen. Letzte Woche sagte KeyBanc Capital Markets, dass die Aktien von Bed Bath & Beyond nur noch einen Cent wert sind.

Bed Bath & Beyond Aktien Meme

Bed Bath & Beyond-Aktien haben sich in letzter Zeit erholt, liegen aber immer noch mehr als 90% unter dem Höchststand von 2021

Die Volatilität der Bed Bath & Beyond-Aktie hat zugenommen, seit das Unternehmen das Interesse von Einzelhändlern geweckt hat, die Anfang 2021 begannen, in einer koordinierten Aktion, die über Social-Media-Plattformen kanalisiert wurde, Aktien zu kaufen. Die Aktien sind inmitten des Meme-Wahns um 93% von einem Höchststand von 52,89$ im Januar 2021 gefallen.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage