Aktien

Meme Stocks und Tech mit Anstieg – das ist wohl kaum die große Wende

Aktienhandel vor mehreren Bildschirmen

Meme Stocks und Tech-Werte steigen an. Ist das die Wende nach oben? Im folgenden TradingView Chart habe ich den S&P 500 und Nasdaq (blau und orange) im Verlauf seit dem 19. November exemplarisch verglichen mit den Aktien von Gamestop, Affirm und Vinco Ventures. Die Details des Charts sind gar nicht so wichtig. Interessant ist die Grundtendenz. Tagelang ging es für alle bergab bis letzten Freitag. Seit dieser Woche Montag dann geht es bergauf. Ist das der große Dreh nach oben? Davon kann man noch lange nicht sprechen. Im größeren Bild gesehen haben viele Meme Stocks und Tech-Werte tage- und wochenlang deutlich verloren. Dass sie jetzt ein, zwei Tage spürbar ansteigen, kann man getrost als technische Erholung deuten.

Warum ich gerade diese drei Aktien für diesen Chart ausgewählt habe? Sie stiegen alleine gestern deutlich an um 6,4 Prozent, 10,6 Prozent und 16,5 Prozent. Deutliche Anstiege, die aber nicht über das grundsätzliche geänderte Szenario am gesamten Kapitalmarkt hinwegtäuschen sollten. Die Federal Reserve hat ihre Geldpolitik geändert. Man beginnt mit dem Rückbau der Anleihekäufe, und im nächsten Jahr werden aller Voraussicht nach mehrmals die Zinsen angehoben. Auf so eine Verknappung und Verteuerung durch die Fed reagieren die Tech-Werte am Sensibelsten, und die Flucht der Anleger in die Qualität ist nur logisch.

Chart vergleicht S&P 500 mit Nasdaq und drei Einzelaktien

Schaut man nur auf den Nasdaq (siehe folgender Chart seit dem 1. November), dann denkt man: Hey, der Absturz seit 1. November wurde vorgestern und gestern wieder komplett aufgeholt – also ist bei den Tech-Aktien wieder alles in Ordnung? Dieses Bild aber täuscht. Denn große Konzerne wie Amazon und Co gelten als Qualitäts-Titel, die große Krisen überleben sollten. Die Anleger flüchten quasi in diese großen Tanker, die man in gewisser Weise als Hort der Sicherheit ansehen kann. Was man von Vinco Ventures und unzähligen anderen kleineren Aktien nicht sagen kann – die oft stark prozentual schwanken und daher für aktiver Trader interessant sind.

Die großen Schwergewichte halten den Nasdaq-Index oben – unzählige kleinere Werte, die auch gar nicht in diesem 100 Aktien umfassenden Index enthalten sind, stürzten in den letzten Wochen kräftig ab, und sehen aktuell eine kleine technische Erholung. Man sollte sich nicht einbilden, dass dies (zu diesem Zeitpunkt) für unzählige wacklige Tech- und Meme-Aktien bereits als Wende nach oben angesehen werden kann!

Nasdaq seit dem 1. November



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage