Allgemein

Mit Thilo Sarrazin wird Griechenland geheilt!

Liebe Gläubiger Griechenlands: wenn ihr euch an dem Tsipras und den Griechen als solchen einmal richtig rächen wollt für das unverschämte Abhalten eines Referendums, dann schickt Ihnen doch den Thilo Sarrazin! Der hat nämlich dem Intellektuellen-Blatt „Bild“ verraten, was er machen würde, um Griechenland wieder auf die Beine zu bringen. Klingt teilweise schon ziemlich logisch – dazu müssten aber Sarrazin mit teutonischen Beamten-Helfern die Macht in Hellas übernehmen – und davor graut es nicht nur den Griechen!

Hier die Vorgehensweise, die Sarrazin gegenüber der Bild vorschlägt:

– Mit einer Steuerreform und unbestechlichen Chefs für alle 100 Finanzämter hätte ich angefangen.

– Der kleinste Bestechungsfall wäre ein unverzüglicher Entlassungsgrund. Jeder Bürger, der einen bestechlichen Beamten meldet, erhält eine Prämie von 5000 Euro, wenn die Bestechlichkeit bewiesen wird.

– Die Personalstärke aller Behörden und Ämter hätte ich in drei Jahren auf mitteleuropäisches Maß zurückgestutzt, damit hätten sie im Durchschnitt ihren Personalbestand halbiert.

– Eine Sonderkommission hätte bei jedem einzelnen Rentner überprüft, ob er auch lebt.

– Das Pensionsalter für Männer und Frauen wäre ab sofort auf 65 Jahre erhöht worden.

– Ein Grundstückskataster nach deutschem Muster wäre eingeführt worden.

– Das Einkommen aller Villen- und Jachtbesitzer wäre bis zum Vorliegen einer ordnungsgemäßen Steuererklärung anhand ihrer Besitztümer geschätzt worden und die Besitztümer bei Nichteingang der Steuern beschlagnahmt worden.

– Mit der Schweiz hätte ich ausgehandelt, dass die Namen und Vermögensbestände aller griechischen Kontobesitzer offengelegt worden wären.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

7 Kommentare

  1. ….als man 2009 diesen unfähigsten aller Finanzsenatoren zur Bundesbank weglobte, damit er nicht noch mehr Schaden anrichtete, hatte Berlin doppelt so hohe Schulden, wie vor Sarazin…..

  2. Na ja, vielleicht läge er damit ja gar nicht sooo falsch … :-)

  3. In Theorie gut, in der Praxis nicht.
    Thilo Sarrazin kennt nicht die Situation des griechischen Immobilienmarktes und die Yachtszene.
    Ich hatte 8 Jahre lang einen guten Einblick in die Luxusimmobilienbranche in GR.
    Luxusimmobilien in Griechenland wurden und werden offiziell mit einem Wert von ca. 30% bis 50% gekauft. Eine Luxusvilla für 1 Million Euro wurde/wird also sehr oft im Kaufvertrag für 300.000 bis 500.000 offiziell gekauft, der Rest sehr oft mit Schwarzgeld bezahlt. (Übrigens haben das auch viele Deutsche in GR so gemacht, vorallem Mittelständler, die so Ihr Schwarzgeld in Betongold anlegten).
    Zudem ist oftmals der Käufer offiziell nicht ein Grieche, sondern eine speziell für den Kauf eröffnete offshore Firma, GR weiss also gar nicht, wer der eigentliche Villenbesitzer ist.
    Die gleiche Situation herrscht bei den Luxusjachten in GR. Die meisten führen unter ausländischer Flagge, offizieller Besitzer der Jacht ist eine offshore Firma.

    1. Avatar
      Maura TankChristmann

      Sehr gut!
      Ergänzung: Es gibt kein Katasteramt. Es weden Villen- Hotels gekauft, per Antrag zu 50% vom Staat finanziert… Renovieren des alten Hotels ( ..unsere Nachfrage,da Hereinregnen usw.!) lohnt sich da nicht…! Woher dieses Wissen?
      Kreta 2012, Original-Info vom Hotelbesitzer, der zu seinen 3 Villen oben am Berg 3 weitere bauen wollte und sich ärgerte über „…diese Verschleppung..“

  4. naja, wenigstens ein vorschlag, von den griechen kommt ja nix!

  5. Thilo Sarrazin kann man mögen, muss man aber nicht. Jedoch, der erste Vorschlag, der erstmal Sinn macht. Es muss nicht gleich alles miesgeredet werden, was der Herr sagt. Noch von keiner anderen Seite habe ich explizite auch nur im Ansatz so deutliche, verständliche Worte (sollte man Tsipras auf den Teller legen, anstatt Schnittchen) gehört, bzw. gelesen, wie die von Thilo Sarrazin.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage