Devisen

Nach der Yellen-Rede, vor der EZB – und bekommt Trump einen schwachen Dollar?

Gestern die hawkishe, Dollar-bullische Yellen-Rede, heute die EZB und Draghi (Fokus auf Aussagen zur Inflation) - und morgen die Amtseinführung Trumps. A propos Trump: bekommt er wie gewünscht einen schwachen Dollar? Nicht, wenn er protektionistisch agiert, sagt John Hardy..

FMW-Redaktion

Gestern die hawkishe, Dollar-bullische Yellen-Rede (Zinsen mehrmals im Jahr anheben, US-Arbeitsmarkt nähert sich Personalmangel etc.), heute die EZB (im Fokus die Aussagen Draghis zur zuletzt deutlich gestiegenen Inflation in der Eurozone) – und morgen die Amtseinführung Trumps. A propos Trump: bekommt er wie gewünscht einen schwachen Dollar? Nicht, wenn er protektionistisch agiert, sagt John Hardy:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage