Allgemein

Nach Griechenland-Wahl : Euro eröffnet leicht schwächer in Asien

Von Claudio Kummerfeld

Nach deutscher Zeit um 19:00 Uhr ist der Devisenhandel zum Wochenstart in Asien gestartet. Nach dem Freitagabend-Schluss bei 1,12 hat das Währungspaar EURUSD fast ohne Gap eröffnet und fällt in Folge des Syriza-Sieges in Griechenland langsam aber gemächlich auf aktuell 1,1140 (Stand 21:25 Uhr). Tendenziell sollte es in den nächsten Stunden weiter abwärts gehen. Beeinflussend wirken können jetzt jederzeit Aussagen des Wahlsiegers Alexis Tsipras. Jeder Hinweis auf konkrete erste Taten können über Nacht in den Montaghandel hinein für große Schwankungen sorgen, wie z.B. eine direkte Forderung auf Schuldenerlass oder eine Weigerung noch länger mit der Troika zusammenzuarbeiten.

Euro10



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage