Finanznews

Nächste dicke Rezessions-Warnung: es ist die Inflation, stupid! Videoausblick

Kaum hatten sich die Märkte gestern erholt, kam nachbörslich die nächste dicke Rezessions-Warnung: das US-Unternehmen SNAP sieht im Vergleich zum Vormonat (!) eine deutliche Eintrübung der US-Wirtschaft und senkte daher deutlich seine Prognosen. Warum aber steuert die US-Wirtschaft offenkundig auf eine Rezession zu? Es ist die Inflation, stupid! Denn mit den immer höher gestiegenen Preisen gerät der US-Konsument an sein Limit und reduziert seine Ausgaben für all das, was nicht zwingend erforderlich ist. Unternehmen wie SNAP reduzieren daraufhin ihre Investitionen und werden zögerlicher bei Neueinstellungen bzw fangen an, Mitarbeiter zu entlassen (daraufhin sinkt der Konsum weiter). Nun aber müssen die Notenbanken aufgrund der Inflation in eine kommende Rezession die Zinsen anheben, um die Inflation in den Griff zu kriegen – und das ist Gift für die Aktienmärkte..

Hinweise aus Video:

1. ARK Innovation ETF: Kommt jetzt der Wechsel von Short zu Long?

2. Wirtschaft und Inflation USA: Der Konsum – das Zünglein an der Waage



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Rally mit leeren Tanks, d.h.kleinste Volumen und wenn die Schnaps ( Snap) Zahlen 30 Minuten früher gekommen wären, hätte es sogar einen Rennabbruch gegeben.Es scheint ,dass nur noch Markus Koch und Jamie Dimon bullisch sind.

  2. Ich freue mich schon darauf wie der Herr Marcus Koch seine tägliche Predigt mit den Worten

    „corporate america steht sehr gut da“ beginnt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage