Allgemein

Nächste US-Ölfirma pleite: Goodrich Petroleum

FMW-Redaktion

Am Mittwoch der US-Kohlekonzern Paebody Energy, gestern die Öl-Firma Energy XXI – heute die Ölfirma Goodrich Petroleum. Die Pleiten im amerikanischen Energiesektor häufen sich in atemberaubenden Tempo! Seit dem Beginn des Jahres 2015 sind in den USA 50 Öl- und Gasproduzenten in die Insolvenz gegangen, zurück bleiben unbezahlte Schulden von 17 Milliarden Dollar. In den letzten Tagen scheint die Welle jedoch neue Fahrt aufzunehmen: der Anstieg der Ölpreise seit Mitte Februar kommt also für viele US-Ölfirmen zu spät.

Goodrich Petroleum Corp. meldete heute Gläubigerschutz nach Chapter 11 an – in einem Statement zeigt sich die in Houston (also im Öl-Mekka der USA) ansässige Firma hoffnungsfroh und geht von steigenden Rohstoffpreisen aus:

“Through the Chapter 11 restructuring, the company will eliminate approximately $400 million in debt from its balance sheet, substantially de-leverage its capital structure and strategically position the company for long-term performance in an anticipated improving commodity price environment.”

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Anfang des Monats hatte Goodrich Petroleum versucht, seinen Gläubigern einen Deal anzubieten: Schuldenerlaß gegen Aktien-Anteile (dieses Modell will übrigens auch die chinesiche Notenbank umsetzen, um die Banken für den Ausfall fauler Kredite zu entschädigen). Doch die Nachfrage der Gläubiger von Goodrich war, gelinde gesagt, überschaubar bis nicht vorhanden. Daher sah sich das Unternehmen heute zu dem Chaper 11-Schritt gezwungen.

Am 16.März hatte Goodrich Petroleum seine geplanten Geschäftszahlen verschoben – unter Hinweis auf hohe Verluste, die das Fortbestehen der Firma ernsthaft gefährden würden. Ursache seien „substantielle Abschreibungen“ auf bestehende Assets in der Bilanz, so das Unternehmen damals als Begründung für die Verschiebung der Zahlen-Vorlage.

Goodrich Petrolium ist vorwiegend in Louisiana, Mississippi und Texas in der Öl- und Gasförderung aktiv. Zuletzt mußte das Unternehmen aufgrund seiner Liquiditätsschwierigkeiten das notwendigen Förderequipment leasen – zu ungünstigen Konditionen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage