Indizes

Nächstes DAX-Ziel: 11.500 oder 8.000 Punkte? – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

bei meiner vorherigen Analyse des DAX Index machte ich keinen Hehl daraus, dass ich mit eher nachgebenden als weiter steigenden Kursen rechne. Es kam anders. Selbst die heutigen katastrophalen Arbeitsmarktzahlen in den USA führten wieder einmal nur zu steigenden Aktienkursen.

Der Internationale Währungsfonds erwartet inzwischen die tiefste Depression seit der Weltwirtschaftskrise vor 90 Jahren. Die Erstanmeldungen für Arbeitslosigkeit in den USA lagen heute mehr als 20% über den Erwartungen. Statt rund 5 Millionen Erstanmeldungen in nur einer Woche gab es mehr als 6 Millionen. Nebenbei wurde die Zahl der Vorwoche mal eben auf fast 7 Millionen korrigiert. In nur drei Wochen verloren 16 Millionen Menschen in den USA ihre Arbeit, ein Gutteil der US-Mieter bezahlt keine Mieten mehr und erste Großunternehmen gehen pleite. Gleichzeitig notieren die Aktien-Indizes nur rund 20% unterhalb ihrer Allzeithochs. Hier passt etwas nicht zusammen.

Bald wird entschieden: Weiter Realitätsverleugnung oder angemessene Risikoabschläge!

Beim DAX wird sich heute oder in den kommenden Tagen entscheiden, ob der Markt weiter die Augen vor der Realität verschließen und im Boom-Modus bleiben möchte, oder ob endlich die massiven Verwerfungen in der Realwirtschaft eingepreist werden. Nach der vorhergehenden Analyse durchbrach der DAX den Abwärtstrend bei 9.500 Punkten. Wer wie für diesen Fall empfohlen kaufte, hat inzwischen ungehebelt mehr als 9,5% Gewinn erzielt. Schließt der DAX heute…..

Täglich gratis! Lesen Sie diesen Artikel in ganzer Länge, und erhalten Sie auch alle meine folgenden Analysen regelmäßig und in voller Länge automatisch per e-mail. Sie müssen nur beim Klick an dieser Stelle ihre e-Mail Adresse angeben.

Mit Börsianer-Grüßen,
Thomas Kallwaß
Chefanalyst Profit Alarm



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. ich würde sagen ein neues Jahres-Tief ist wahrscheinlicher. Die wirklichen Schäden sind noch gar nicht sichtbar, aber werden an den Börsen dann eingepreist, wenn sie sich nach und nach zeigen….im S&P soll nur ein Gewinn-Rückgang von 15% eingepreist sein!!!

  2. 8000 beim DAX ?? , na dann wäre „Polen offen“, die „Kiste“ dreht eher nach oben ab.

    Dieser Kursabsturz war und wird wohl einzigartig sein, mehr gibt es dazu nicht zu sagen… und dies mit einer Vola um die 80 (!!!) Prozent…!
    Dies ist und bleibt der der Wahnsinn !!!
    wieso dieses Fragezeichen ? :D

    Na ja, ist ja „Werbung“….

  3. Unbd scaut doch mal, wir alle sind – Corona-Virus hin oder her – in einer Niedrigszinsphase, es geht mir eher um die realistische Bewertung von Aktien.

    Den 08/15 – Kram der Notenbanken lass ich mal außen vor, das bringt sowieso nix…
    Und realistisch gesehen, gibt es nur eine Assetklasse in welche man einsteigen sollte, gerade jetzt…

    Denkt mal darüber nach…

    1. Happy Easterhaze,Marko.Wir denken häufiger und länger,als sie es sich vorstellen können.Die allermeisten von uns checken sogar ihre Kommentare vor dem Absenden auf schnöde Rechtschreibfehler.Über den chaotischen Aufbau,decken wir auch besser den Mantel des Schweigens.Wer an solch hohen Grammatik und Satzbauschwächen leidet,sollte sich besserwisserisch extrem zurückhalten.Denken Sie mal darüber nach.

  4. Seit 2007 wird immer neues Geld in den Markt gepumpt, es geht nicht um Substanz sondern einfach um Zahlenspielerei. Jeder neue Pluspunkt in einem Indizies soll mehr Wohlstand symbolisieren.

    Nach 30.000 im DOW dann 40.000. Und von dort ist es nivht mehr weut zir 50.000 usw.
    Und ständig die gleiche Begründung, wir müssen die Wirtschaft stützen, dabei fliesst das Geld garnicht in die kleinen und mittleren Firmen sond in Rohstoffe, Gold, Immobilien.

    Die Corona Krise hat den Plan vernichtet, nun versucht man mit aller Gewalt eine V Erholung „ zu kreiren“. Damit bei SP500 über 3000 die Gier erneut losgetreten wird.
    Bei Tesla geht es z.B. nicht um Gewinn sondern um Marktkapitalisierung, je höher der Wert je geiler fühlt man sich. Autoproduktion steht! Scheiss egal! Hauptsache die Firma ist mehr als 100 Mrd Dollar wert. ( dann gibt es nach 6 Monaten 345 Mio Prämie in Aktien für Musk ).
    Irgendwer hieft den Wert immer wieder über 545 USD ( 100 Mrd Wert ).

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage