Finanznews

Nasdaq & Co: Das (leider) kurze Glück der Bullen! Marktgeflüster (Video)

Nasdaq & Co heute mit einer Erleichterungs-Rally, nachdem Russland Teile seiner Truppen von der ukrainischen Grenze abziehen will. Ist jetzt wieder alles gut, sehen wir bei Nasdaq und anderen Indizes nun eine lange anhaltende Rally? Eher unwahrscheinlich! Und dafür gibt es mehrere Gründe. Erstens: Rückschläge im Ukraine-Konflikt sind sehr wahrscheinlich, sie deuten sich bereits jetzt schon an. Aber wichtiger ist zweitens: der Ukraine-Konflikt ist nicht das Hauptproblem für die Märkte, sondern der montäre Klimawandel. Die heutigen US-Erzeugerpreise haben einmal mehr gezeigt, wie weit die US-Notenbank Fed hinter der Kurve ist (von der EZB gar nicht erst zu reden). Daher muß sie nun möglichst schnell harsch auf die Bremse treten – und das wird vor allem den Tech-Werten nicht gut bekommen..

Hinweis aus Video: „Inflation, monetärer Klimawandel und die Fed: Über Paradigmenwechsel“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Was ist eigentlich aus der viel zitierten Sondersitzung der FED heute geworden?

    1. @Macwoiferl, die fand hinter komplett verschlossenen Türen statt – was vorher klar kommuniziert worden war. Auf dieser geschlossenen Sitzung wurde wahrscheinlich das Vorgehen mit der Straffung der Geldpolitik abgesprochen..
      Dass die Fed bei diesem Treffen schon eine Zinsanhebung kommunizieren würde, habe ich nicht gesagt.. 2015 jedenfalls folgte einige Tage danach dann die ausserplanmäßige Anhebung der Zinsen..

    2. Danke für die Frage und die Antwort!
      Das hatte ich mich auch schon gefragt.
      Vielen Dank Herr Fuggi für Ihre super Arbeit.
      Hier habe ich mehr Bildung in Sachen Geld & Börse erhalten als in der Schule und Uni !

  2. Also die Rallye auch weil die von manchen Medien zitierte heutige außerplanmäßige Zinserhöhung ausblieb, oder? Täuscht mich der Eindruck dass man gerne die Pelze waschen möchte ohne nass zu werden dabei?

    1. @Macwoiferl, nein, die Rally ist heute wegen Ukraine..

  3. Ob die Aktienrückkäufe 2022 nochmals gesteigert werden um die Kurse zu stützen?

  4. „Die heutigen US-Erzeugerpreise haben einmal mehr gezeigt, wie weit die US-Notenbank Fed hinter der Kurve ist (von der EZB gar nicht erst zu reden).“

    Exakt, MarKus, exakt, aber wer da am Freitag / Montag noch short gegangen ist, tja, dem kann man nur gratulieren. ;) :D

    Der Laden hüpft mal ganz schön schnell hoch und runter, die EZBeh können wir eh vergessen (aber die haben schon a bisserl Vorsprung, das sollte gesagt sein), – Inflation was ist denn das für die ? :D

  5. Und jetzt mal ohne Häme gegenüber Euch Bären, der Dax ist es und bleibt es, der schwerste handelbarste Markt der Welt !

    Beim Daxl sind Volatilitäten drin, da ist alles andere Pippifax, und natürlich hängen beim Dax sogenannte Big-Boys, also richtig „große Adressen“ mit drinnen , die vielleicht auch mal den ein oder anderen EUR in den Sand setzen. :D

    Das erzählen die Euch natürlich nicht, weil – die „Big Boys“ natürlich per se, unfehlbar sind, ist doch klar… ;) :D

    Mich freut sowas… :D – Gier gehört bestraft….

    sowas nennt sich „Marktbereinigung“.. :D

  6. @Torsten, wenn einmal alle bärisch sind und alle verkaufen wollen und die „ MÄNÄTSCHER“ als Insiider schon lange bärisch sind und ihre Firma grosse Probleme sieht, würden sie dann eigene Aktien zurückkaufen?
    Rückkäufe sind sowieso nur bei Unterbewertung interessant und das Spiel RÜCKKÄUFE MIT KREDIT wird mit höheren Zinsen so oder so hinfällig. Somit könnte auch das kurstreibende Spiel ins Gegenteil kippen, denn die aufgelaufene Kredite früherer Rückkäufe Lasten auf den Schultern der Firmen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage