Finanznews

Nasdaq & Co: warum geht es heute bergab? Marktgeflüster (Video)

Heute geht es an der Wall Street bergab – auch der ansonsten bei Corona- und Konjunktur-Sorgen eher widerstandsfähige Nasdaq ist heute unter größerem Druck. Warum eigentlich? Vermutlich ist es eine Kombination mehrerer Faktoren! Erstens scheint klar, dass die Fed bald mit dem Tapering beginnen wird – gestern waren die Märkte bereits unter Druck, um sich dann aber doch noch einmal zu erholen (vor allem der Nasdaq). War das gestern eine Fake-Rally? Inzwischen verdichten sich jedenfalls die Anzeichen, dass Corona doch nicht so schnell vorbei gehen wird und dadurch die eingepreiste Beste aller Welten vielleicht doch so nicht kommen wird. Die heutigen US-Einzelhandelsumsätze setzen die enttäuschenden Daten der letzten Wochen weiter fort..

Hinweis aus Video auf Artikel: „Afghanistan: Unterliegen westliche Eliten einer Kontrollillusion?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Nee Markus,

    das sehe ich anders, es gibt meine Erachtens derzeit keinen Grund, dass der Markt nach unten abdreht.

    Der Dax will wohl die 16000 Punkte sehen.Natürlich sind wir in den Sommerferien, ja ja….Und die FED wird sich bis Ende des Jahres zurückhalten.Was dann 2022 passiert, mal schaun.

  2. Zur Info: Die Israel News sind bereits 2 Wochen alt, juhe Mainstream hat jetzt auch schon was davon gehört :-) >> Breaking News >> AUCH Booster Personen (mit 3x) sind in Israel auch in Spital- Behandlung !! Think about :-) lovely Medizin :-)

  3. Und ausserdem : das mit den Zinserhöhungen, das kann die FED doch gar nicht mehr alleine machen. Da muss man sich an den Frankfurter Glitzerpalast wenden. ;) :D
    Solche Sachen gehen nur gemeinsam…
    Und die FED wird nicht so dumm sein irgendwelche Alleingänge durchzuführen, das sollte doch klar sein ?

    Zinserhöhungen , wenn sie denn kommen, werden dosiert erfolgen, also 0,25 % pro Quatarl.

    Und wer von den beiden ist „stärker“, die FED oder die EZB ?!? die Antwort lautet : der Frankfurter Glitzerpalast, das sollte doch jedem klar sein ? Wenn das nicht stimmt, der schaue mal auf den EUR/USD-Kurs, da liegt die Antwort..

  4. Hallo Herr Fugmann,

    ich freue mich schon auf die Diskussion. Wobei ich davon nicht viel erwarte, da Herr Koch erwartungsgemäß mit seiner US rosarotgefärbte Brille diskutieren wird. Ich bin mir nicht sicher, inwieweit Herr Koch noch objektiv ist, was die USA angeht.

  5. Ja und Koch ist Berichterstatter der tradermässig fünfmal täglich seine Einschätzung ändert.Nichtssagende verzerrte Daten sind oft seine Argumente um meistens bullisch zu sein.Bei einem Match mit Fugmann kann er höchstens „Balljunge „ spielen.Wie erstaunt war er kürzlich bei seinem Hauskauf über die steigenden Preise, während für ihn anscheinend Mondkurse von Scheissaktien zur Normalität gehören.Er ist nett aber wirtschaftlich keine Kapazität, könnte mit der amerikanischen Mentalität zusammenhängen, die der Vorposter ansprach. Für die Amis ist doch alles nur ein Spiel, leider auch Börsenkurse,obwohl daran die ganze Altersversorgung hängt. Darum fressen sie so viele Kilos an weil die jetzigen Buchgewinne nicht real sind und beim Verkauf zusammenfallen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage