Finanznews

Nasdaq, Dax, Öl, Bitcoin: Warum alles fällt! Videoausblick

Der Nasdaq nach dem Abverkauf am Freitag auch heute stark unter Druck, der Dax dürfte trotzt des Macron-Siegs heute folgen – aber ebenso fällt Öl (unter 100 Dollar) und Bitcoin (unter 39.000 Dollar). Dafür gibt es zwei Gründe: erstens haben Nasdaq & Co endlich „kapiert“, dass die Fed nicht nur speilen will, sondern es ernst meint: sie will die financial conditions straffen, ergot niedrigere Kurse bei Nasdaq & Co. Der Dax hatte sich zuletzt gut gehalten – aber nun droht China seinen Lockdown auch auf Peking und andere Städte auszuweiten. Das bringt Öl und andere Rohstoffe unter Druck, denn nun droht ein unschönes Szenario: eine Stagflation – also eine Rezession, während die Notenbanken aufgrund der zu hohen Inflation auf die Bremse treten müssen..

Hinweise aus Video:

1. Nasdaq 100 und Dax: Der Weg des größten Schmerzes – Börse aktuell

2. Wochenausblick: Dax unter 14.000 Punkten – nächster Absturz?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

9 Kommentare

  1. Moin,Moin,
    — Super, bei Insidern heißt er Jürgen „Cobra“ Wegmann . Als Randnotiz.
    — Die Familie R. aus Frankreich haben ihren Mann weitere 5 Jahre ins Amt gehoben.Und als letzter Stützgeldverleiher für der europäische Anleihenmärkte wird nicht die Wirtschaft ,sondern die Staatswirtschaft inkl. Greenöko ,Bunt und Gender und noch mehr Schulden seinen Weg gehen. Soll heißen die EZB macht weiter nüx,mit dem deutschen Industriearbeiter für Ramschzinsen in Geiselhaft.
    — Die Chinesen erhärten weiter den Verdacht,viel viel weiter vorne verantwortlich für den ganzen Coronamist zu sein.
    Die Frage ist: Wer sind die privaten Profiteure und Unterstützer in Angelsachsen ?
    Sorry,Generaloberst Fu, daß die Chinesen zuviel mit sich selbst zu tun haben kauf ich nicht. Die arbeiten nachweislich mit langjährigen Plänen.
    –Die 1 BIO. extra Dollar Helikoptercheques müssen ja die Angelsachsen dann doch selber on Track bringen,das ist außerhalb chinesischem Einflusses.Soll heißen vllt . gibt es viel mehr westliche Kreditkohle in China als wir denken.Dann gäbe es auch mehr Telefondrähte von Londinium in den Osten.
    Es würde alles viel mehr Sinn machen. Amerika ist nur noch Konsumenten ,Militär und Assetanlageland,so scheint es .Das amerikanische Volk ist nur noch Mittel zum Zweck.Die Influencer am Ovaloffice und ihre Medien/Meinungsdominanz sind wieder dick im Geschäft. Und jetzt kommt Elon und zerrt an ihrem Brüllmikrofon ,es bleibt spannend.
    — Und Putin greift noch schnell ein paar Bonbons ab.
    Klingt doch alles plausibel,oder nicht ? Achso ja klar ,sorry ,die Erde ist ja eine Scheibe.

    In dem Sinne . Iss ja Frühling . Good Targets .

    1. @Klempner, dieser Satz von Ihnen: „Die Familie R. aus Frankreich haben ihren Mann weitere 5 Jahre ins Amt gehoben“ – läßt tief blicken. Mit der „Familie R.“ ist von Ihnen natürlich Rothschild gemeint – es ist das alte Motiv der jüdischen Weltverschwörung, das Sie hier bemühen. Ich finde das, gelinde gesagt, widerlich. Und absurd zugleich!

      1. @Markus Fugmann , ja ich verstehe aus historischen Gründen die ganz sicher begründete Empörung.
        Wenn ich jedoch völlig wertfrei daran gehe ,was dann ? Mir ist es völlig egal ,wessen Religion oder Glaube
        jemand angehört.Nochmal ,ich gehe weder wählen ,noch rede ich diversen Parteien das Wort. Doch leider wird niemand anzweifeln und da zähle ich mich dazu ,daß wenn man sein Kapital verteidigen kann ,dann macht mans auch.Ich auch.Das gilt in Finanzbranche ganz sicher. Was möglich ist wird auch gemacht.Moral ist für Verlierer.Diese Familie ist zufällig auch ein dicker Spieler in der EU ,neben zig anderen Familien oder Personen.Wenn dann ist der Kapitalismus selbst eine Weltverschwörung.Dann wäre ich selber als Mitverschwörer mitschuldig.Nein ,der Drehtüreffekt ist überall, Kukies und Scholz ist ein Beispiel.Überall wird Kapital eingesetzt um politische Prozesse zu kontrollieren und zu manipulieren.Das ist ja der Sinn von Politik. Hier wird das auch ständig angeprangert und das zu Recht. EU Verträge werden ignoriert und gebrochen.Deutschland,Italien und auch Frankreich sind hauptverantwortlich in der EU.Ich wäre im Unrecht ,falls von der oben genannten Gruppierung ,NIEMAND, Einfluss nehmen würde.Dann entschuldige ich mich sofort und ziehe meine Worte zurück. Ich denke das wäre sehr naiv.
        In der Politik passiert nichts zufällig,sagt ein bekanntes Zitat eines früheren US Prasidenten.
        Warum verhindert den die EZB seit der Eurokrise denn überfälligen Haircut mit unzählbaren Programmen ? Das ist Tagesprogramm hier bei FMW,oder? Cui bono. Jeder der sich hier persönlich religiös verletzt fühlt,bei dem will ich mich aufrichtig entschuldigen.
        Das Macron historisch dort Überschneidungen hat kommt ja nicht von mir,sondern steht bei Wiki.

        1. @Klempner, so ist Ihre Aussage besser verstehbar! Allerdings sollten Sie sich bewußt sein, dass solche Äusserungen ein Erbe des rassistischen Antisemitismus sind, dem es eben gar nicht mehr um Religion geht, sondern eben um Biologie. Das Thema „Rotschild“ ist hier ein ganz zentrales Topos des modernen Antisemitismus nach dem Motto: Juden beherrschen die Welt mit ihren Geld – und tun das schon aus biologischen Gründen, um ihre angebliches „Wirtsvolk“ zu schwächen..
          Ich selbst habe über diese Thematik ein Buch geschrieben:
          https://www.amazon.de/Moderner-Antisemitismus-Markus-Fugmann/dp/3425073567

          1. @Fugmann,sorry ich wollte natürlich keine Hetze forcieren.Mir ist klar ,wenn ich so ein brisantes Eisen anschreibe ist man ruckzuck beim historischen Antisemitismus.Das ist immer ein extrem schmaler Grad. Ich glaube sogar die Menschen mit jüdischem Hintergrund sind mehrfach Opfer geworden. Es gab eine Zeit ,da war es Juden untersagt z.B. ziemlich ertragreiche Handwerksberufe
            auszuüben.In dieser Zeit gabe es noch keine Bürojobs. Will sagen ,was macht man dann ? Genau ,
            Musiker,Geisteswissenschaft,Händler etc . etc. Über die Jahrhunderte verfestigt sich sowas.Das heutzutage dann Kapitalismus und Bankgeschäft oder jetzt Informationshandel so dominant im System sind, ist eher in der Evolution innerhalb des Systems begründet und kommt nicht von einzelnen Menschengruppierungen.Aufgrund dieser überlieferten Berufsmuster sind sie dann eher nochmals zum Opfer gefallen.Ist meine Meinung sonst nix.
            Ich bin eine der individuellen Freiheit verschriebener liberaler kapitalistischer Globalist,genau das Gegenteil von national begrenzter Sozialist.Ich gönne jedem Alles und bin auch nicht neidisch auf den Reichtum des Anderen.Ich achte jegliche Leistung ob mir jemand Sandsäcke schleppt ,um seine Kinder zu versorgen oder ob jemand 100 Millionen Staatsanleihen 30% unter Pari aufkauft und natürlich mit einem Knopfdruck ein Vermögen verdient.Ich reiche die Hand und behandele beide mit dem gleichen Respekt.Wo kommen wir sonst hin.

    2. Hier mal eine angepasste Redewendung:

      Klempner, bleib bei deiner Sch….ße ;-)

  2. Gibt’s eigentlich schon einen Sticker zum EZB-hashtag, der sich ggf. klebend auf z.B. dem Heck eines Fahrzeugs plazieren ließe?

  3. Egalitè, Fraternitè, Juhè

    Ja man weiss,die Hochfinanz regiert die Welt, wäre interessant zu wissen, wer verhinderte, dass eine Le PEN in Frankreich Kredite erhielt ? Sie erhielt Kredite von Russland zu Zeiten wo noch die ganze Welt mit Russland handelte und geschäftete.Dass Macaroni im Streitgespräch vor der Wahl die Sache mit den Bösen zum Thema machte zeugt nicht von Fairness.

    1. Im Wahlkampf geht es eher selten fair zu, das hat man letztes Jahr vor den Bundestagswahlen gesehen. Da wurde eine dreckige und fast schon lächerliche, aber erfolgreiche Schlammschlacht um Lappalien wie ein privates Buch, verspätete Meldungen nicht einkommensteuerrelevanter Einkünfte und Ungenauigkeiten im Lebenslauf geschlagen. Inhalte und Kompetenzen interessierten in der Presse in den Social Medias niemanden mehr bzw. gingen in dem rechten Shitstorm unter.

      Und ein Kredit von Putins Geldwäsche-Institution, der dann auf einen dubiosen russischen Rüstungshersteller umgeschuldet wird, klingt tatsächlich wenig koscher, um es einmal dezent auszudrücken. Aber egal, Hauptsache die radikale Dummtrulla ist in der Stichwahl untergegangen 👍👍👍

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage