Finanznews

Nasdaq: Perfekter Sturm voraus! Videoausblick

Gerade für den Nasdaq braut sich derzeit ein geradezu perfekter Sturm zusammen! Die gestrigen Zahlen von Apple und Amazon zeigen, dass der „Alles-Mangel“ (Materialmangel durch Lieferengpässe, hohe Kosten, Arbeitskräftemangel) auch an den großen US-Tech-Firmen nicht vorbei geht – die Aktien von Apple und Amazon daher nach den schwachen Zahlen im Sinkflug, was heute den Nasdaq nach unten drücken dürfte. Nicht weniger schwer aber wiegt der aktuell sichtbar gewordene Kontrollverlust der Notenbanken: sichtbar gestern bei der EZB und Christine Lagarde, deren Aussagen die Märkte nicht mehr ernst nehmen (Euro und Inflationserwartungen schossen nach oben). Dazu kommt, dass das bereits gestern eingepreiste Build Back Better-Pakte von US-Präsiden Biden doch noch nicht kommt..

Hinweis aus Video:Der Dax fällt vorbörslich unter eine wichtige Unterstützung



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Ach Fugi dein Horizont liegt zu tief, was steigt kommt doch nur auf der Erde wieder runter, wir sind unterwegs to the Moon, und im All kommt gar nichts mehr runter, da reicht ein leichter Stups für eine eweige Bewegung in diese Richtung….bis zur Kollision 😂

  2. Herr Fugmann wenn ich ihre geschätzten Kommentare (sogar zum/beim Frühstück) täglich konsumiere erscheint vor meinem geistigen Auge immer klarer die untergehende Titanic garniert mit lauter Tanzmusik und ausgelassenen Passagieren. Zeitgleich realisiert man, dass die Insider (Leitung des Schiffes) genau weiss, dass 1.000 Passagiere (beispielhaft) an Bord sind und nur Rettungsboote für 50 Leute vorhanden sind. Was macht die Leitung des Schiffes (Insider)? Sie lässt die Masse tanzen und bringt sich insidermäßig in das Trockene. Die Masse sauft ab. Im übertragenen Sinne wird dies an der Börse so enden. Diesmal dauert es halt länger, weil viel komplexer. Fazit: Es hat noch nie einen immerwährenden Börsenaufschwung gegeben – auch diesmal nicht. Lassen wir sie tanzen. Wenige werden sich retten. Machen Sie weiter so. Es vergeht kein Tag ohne ihre Kommentare!

    1. @Pluto, herzlichen Dank für Ihre Worte und liebe Grüsse!

    2. 2 jahreshoch mehrmals in folge sieht so der crash aus?

      1. Wie der Crash aussieht, sehen Sie wenn der Crash da ist. Tatsache ist, dass es seitens der USA
        gewollt ist, die Aktienmärkte mit aller Gewalt zu halten. Unbestritten. Es stellt sich doch die Frage,
        ob es stets gelingt insoweit den manifestierten Willen durchzusetzen. Immer gab es noch nie! Ich
        befürchte als schon sehr lange massiv Investierter, dass es auch diesmal heißt: „Den Letzten beißen
        die Hunde.“ Das Heulen und Zähnklappern kann man dann wieder vernehmen.

      2. …das entscheidende ist ja, dass die volkswirtschaftlichen Punkte nichts mit der Börse zu tun haben. Wurde ja auch schon oft postuliert. Ist wie zwei puzzleteile die nicht zusammenpassen, aber man haut mit der Faust drauf. Was nicht passt wird passend gemacht. Wir werden noch einige Hochs sehen und Herr fugmann wird als Chronist der Zeit diese zu kommentieren versuchen. Er wird grds. Recht habenmit seinen volkswirtschaftlichen betrachtungen. Aber in solchen inflationär Zeiten ist alles anders. hyperinflation wird es aber nicht geben. Niemals shorten in solchen Zeiten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage