Aktien

Nel ASA, Plug Power, Ballard Power – warum der Ukraine-Krieg Aufwind bringt

Kurse auf Screens

Die Aktien von Nel ASA, Plug Power und Ballard Power sind plötzlich wieder da. Warum? Vor allem Olaf Scholz hat die Aktien in den Fokus gerückt. Gestern stiegen die drei Aktien im US-Handel um 17,2 Prozent, 11,95 Prozent und 16,65 Prozent. Heute sehen wir auf Handelsplattformen, über die Traffic von deutschen Privatanlegern läuft, dass diese Papiere auch zu dem meist gehandelten am heutigen Vormittag gehören. Alles was irgendwie mit dem Bereich Wasserstoff in Verbindung gebracht wird, ist aktuell gefragt. Fundamental hat sich in diesen Aktien kurzfristig aber nichts geändert.

In seiner Bundestagsrede vom Sonntag erkläre Bundeskanzler Olaf Scholz bezüglich der Eskalation in des Ukraine-Kriegs den Willen der Bundesregierung, dass man den Umbau weg von fossilen Energien hin zu Erneuerbaren Energien schnellstmöglich angehen will. Auch ging es dabei um den Bau mehrerer Terminals in Deutschland für die Anlandung von Flüssiggas per Tanker. Diese Terminals sollten von Anfang an so ausgerüstet werden, dass sie zukünftig auch Wasserstoff annehmen könnten. Die Euphorie bei Nel ASA, Plug Power und Ballard Power ist also recht simpel nachvollziehbar. Europa – aber vor allem Deutschland – drängen massiv weg von Öl und Gas aus Russland, und schnellstmöglich hin zu Sonne, Wind und Wasserstoff – so darf man zumindest aus Börsianersich oberflächlich auf dieses Szenario blicken.

So sagte Olaf Scholz am Sonntag, Zitat:

Das, was nun kurzfristig notwendig ist, lässt sich mit dem verbinden, was langfristig ohnehin gebraucht wird für den Erfolg der Transformation. Ein LNG-Terminal, in dem wir heute Gas ankommen lassen, kann morgen auch Grünen Wasserstoff aufnehmen.

Je schlimmer der Ukraine-Krieg wird, und je mehr eine eventuelle Eskalation auch bei der Lieferung von Öl und Gas aus Russland eintritt, desto größer könnte kurzfristig die Euphorie in Aktien wie Nel ASA, Plug Power und Ballard Power werden. Aber bis ein massiver Umsatzschub aus dieser politischen Umorientierung weg von russischen Brennstoffen zu tatsächlich höheren Umsätzen bei den Wasserstoff-Anbietern führt, kann es noch dauern. Im Augenblick leben diese Aktien von der guten Laune. Und die kann in ein paar Tagen auch schon wieder verpuffen.

Heute Abend wird Plug Power seine Quartalszahlen veröffentlichen. Dies kann den Wasserstoff-Aktien einen weiteren Schub geben – oder Dämpfer. Im TradingView Chart sehen wir seit April 2021 den Verlauf der drei Aktien. Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine sehen wir die Wiederbelebung der Aktien von einem tiefen Niveau aus. Aber noch ist dieser Anstieg ein zartes Pflänzchen.

Nel ASA, Plug Power und Ballard Power im Kursverlauf seit April 2021



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage