Allgemein- Werbung -

Neo-Broker handeln Aktien kostenlos – Wirklich?

Trading App

Lieber Börsianer,

das ist doch wirklich großartig. Mittlerweile kaufen oder verkaufen wir Aktien bei den sog. Neo-Brokern für ganz kleines Geld oder teilweise sogar völlig kostenfrei. So berechnet seinen Kunden Trade Republic pro Transaktion und ganz unabhängig vom Volumen eine pauschale Gebühr von einem Euro. Bei justTrade handeln Sie sogar völlig kostenfrei für null Euro. So macht Aktienanlage wirklich Spaß, oder?

Da drängt sich für den aufmerksamen Börsianer, der ja immer auch ein guter Kaufmann ist, folgende Frage logisch auf: Wovon leben diese neuartigen FinTech-Unternehmen eigentlich? Sind die möglicherweise gemeinnützig und engagieren sich unentgeltlich für die deutsche Aktienkultur?

Die Erklärung für das vermeintliche Preiswunder nennt man in der englischen Sprache: Payment for Order Flow. Was verbirgt sich dahinter?

Beispiel Trade Republic: Der Neo-Broker leitet Ihre Aktien-Order regelmäßig an den Hamburger Börsenmakler Lang & Schwarz weiter. Der Börsenhändler fasst nun die diversen Aufträge möglichst geschickt und spesengünstig zusammen und führt sie aus. Gleichzeitig leistet der Börsenmakler eine Zahlung (Payment) für an ihn durchgeleitete Orders (Order Flow). In der Tat werden also die Neo-Broker nicht vom Aktionär bezahlt, sondern vom Handelsplatz bzw. dem entsprechenden Börsenmakler.

Hier liegt ergo ein Interessenkonflikt vor. Denn der Neo-Broker ist nicht unbedingt daran interessiert die Order an den Börsenplatz zu schicken wo der Käufer den besten Kurs findet. Vielmehr schickt man die Order an den Börsenplatz, der dafür am besten bezahlt. Hier gilt: Die Börsenhändler finanzieren dieses Entgelt für den Neo-Broker über die Kursstellung. Ganz konkret: Man wird Ihnen…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Pingback: Neo-Broker handeln Aktien kostenlos – Wirklich? - finanzmarktwelt.de - Geld richtig investieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage