Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden fĂĽr das DAX-Signal

Aktien

Netflix-Quartalszahlen heute Abend – kurze Vorschau auf extrem wichtige Daten!

Veröffentlicht

am

Die Netflix-Quartalszahlen werden heute Abend kurz nach 22 Uhr deutscher Zeit veröffentlicht. Wir berichten dann sofort über die wichtigsten Kennzahlen. Wegweisend sind die Zahlen deshalb, weil Stories wie Netflix und Amazon die Phantasie der Wall Street antreiben. Steigende Kurse brauchen tolle Wachstums-Stories. Und es geht maßgeblich darum, ob Netflix sein enormes Tempo aufrecht erhalten kann, und ob auch die heute präsentierte Aussicht für das aktuell laufende Quartal gut ausfällt.

Die Wall Street schaut dabei wie gesagt auf die Aussichten, dazu noch auf das aktuelle Wachstum bei den Nutzerzahlen, sowie die Höhe der aktuellen Geldverbrennung. Als bereinigten Gewinn liegen die Erwartungen bei +0,79-0,81 Dollar pro Aktie, nach 0,64 Dollar vor 3 Monaten. Laut FactSet erwartet die Analystengemeinde im Schnitt ein Nutzerwachstum von 6,2 Millionen Neukunden. Davon sollen 1,2 Millionen aus den USA stammen, und 5 Millionen aus dem Ausland.

Viele Analysten gehen davon aus, dass der US-Markt für Netflix allmählich gesättigt sein dürfte. Von daher wird wichtig sein, dass man vor allem im Ausland ein gutes Wachstum hinlegt. Die Aktie von Netflix hat wie gesagt mit Amazon maßgeblich die Phantasie angetrieben in den letzten Quartalen. Mit der Story eines wahnsinnigen Wachstums, dass immer wieder bestätigt werden konnte, waren auch die Aktienkurse anderer Nasdaq-Werte in der Lage mitzuziehen. Wehe, wenn eine Firma wie Netflix heute Abend enttäuscht.

Der Netflix-Kurs - Netflix-Quartalszahlen heute Abend
Der Netflix-Kurs seit 2015.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Aktien

Aktuell: Daimler mit Gewinnwarnung – Aktie verliert -7%, auch andere Autobauer unter Druck

Veröffentlicht

am

Und die nächste Gewinnwarnung aus dem Autosektor! Continental warnte vor zwei Monaten, BMW vor drei Wochen – und nun ist Daimler dran mit der nächsten Gewinnwarnung!

Das Unternehmen erwartet für 2018 ein Ergebnis (EBIT) deutlich unter dem Vorjahresniveau (2,488 Mrd. gegenüber 3,049 Mrd. im Vorjahr). Gründe sind geringere Absätze aufgrund Auslieferungsverzögerungen, höhere Aufwendungen wegen behördlicher Verfahren.

Daimler -7%, auch andere europäische Autobauer unter Druck. Der Index für die europäischen Autobauer fällt auf den tiefsten Stand seit zwei Jahren!

Hier die Pressemeldung des Konzerns:

Die Daimler AG hat heute wegen aktueller Entwicklungen eine Neueinschätzung derErgebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2018 für die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars, Daimler Buses und den Daimler-Konzern vorgenommen. Dies ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen:

Maßgeblich ist ein Anstieg der erwarteten Aufwendungen im Zusammenhang mit den laufenden behördlichen Verfahren und Maßnahmen in verschiedenen Regionen betreffend Mercedes-Benz Dieselfahrzeuge.

Zudem sind bei Mercedes-Benz Vans geringere Absätze infolge von Auslieferungsverzögerungen zu verzeichnen.

Des Weiteren wurde aus Anlass einer aktuellen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs Risikovorsorge für eine möglicherweise erforderliche Umrüstung bestimmter Fahrzeuge getroffen, die noch mit dem früher verwendeten Kältemittel R134a ausgestattet sind.

Darüber hinaus ist im Geschäftsfeld Daimler Buses eine rückläufige Nachfrage in einzelnen Märkten zu verzeichnen.

Unter Berücksichtigung dieser Faktoren liegen die vorläufigen Ergebnisse für das dritte Quartal 2018 nun auch deutlich unter den Markterwartungen.

Das Konzern-EBIT beläuft sich auf 2.488 (i. V. 3.409) Mio. EUR.

Die EBIT-Werte der Geschäftsfelder belaufen sich auf:

Mercedes-Benz Cars: 1.372 (i. V. 2.105) Mio. EUR
Daimler Trucks: 850 (i. V. 614) Mio. EUR
Mercedes-Benz Vans: minus 93 (i. V. 214) Mio. EUR
Daimler Buses: 30 (i. V. 32) Mio. EUR
Daimler Financial Services: 392 (i. V. 508) Mio. EUR Ăśberleitung: minus 63 (i. V. minus 64) Mio. EUR

Der Free Cash Flow des Industriegeschäfts von Januar bis September 2018 liegt bei minus 60 (i. V. 5.771) Mio. EUR.

Alle genannten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft.

Infolgedessen geht Daimler nunmehr von folgenden Erwartungen für das EBIT im Geschäftsjahr 2018 aus:

Mercedes-Benz Cars: deutlich unter Vorjahresniveau
Daimler Trucks: unverändert deutlich über Vorjahresniveau
Mercedes-Benz Vans: unverändert deutlich unter Vorjahresniveau
Daimler Buses: deutlich unter Vorjahresniveau
Daimler Financial Services: unverändert in der Größenordnung des Vorjahres
und Daimler Konzern: deutlich unter Vorjahresniveau

weiterlesen

Aktien

SAP-Quartalszahlen: Gutes Clould-Wachstum, Aktie vorbörslich -4%

Veröffentlicht

am

Die SAP-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 6,03 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 5,59).

Die Erlöse aus dem Cloud-Geschäft steigen weiter kräftig an von 938 Millionen auf 1,31 Milliarden Euro.

Der bereinigte Gewinn liegt bei 1,74 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 1,64).

Zum dritten Mal in diesem Jahr werden die Prognosen anhoben. Dazu unten mehr.

Die bereinigte Umsatzrendite sinkt um 0,4% auf 28,9%. Unter Analysten wurde mit einem Anstieg ĂĽber 30% gerechnet.

Der Aktie notiert vorbörslich mit -4%.

Ausblick im Wortlaut von SAP

Ausblick –Geschäftsjahr 2018

Aufgrund der starken Wachstumsdynamik im Cloud-und übrigen Geschäft hebt die SAP ihren Ausblick für das Gesamtjahr 2018 an:

Die SAP erwartet nun, dass die Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und -Support (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 5,150 Mrd. € und 5,250 Mrd. € (zuvor 5,050Mrd.€bis 5,200 Mrd. €) liegen werden (2017: 3,77 Mrd. €). Diese Spanne entspricht wäh-rungsbereinigt einer Wachstumsrate von 36,5%bis 39,0%.

Die SAP erwartet nun, dass die Cloud-und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 21,150Mrd.€und 21,350 Mrd.€(zuvor 21,025Mrd.€bis 21,250 Mrd. €) liegen werden (2017: 19,55 Mrd. €). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstumsrate von 8,0%bis 9,0%.

Die SAP erwartet nun, dass der Gesamtumsatz (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 25,200 Mrd. € und 25,500 Mrd. €(zuvor 24,975Mrd.€bis 25,300 Mrd. €) liegen wird (2017: 23,46 Mrd. €). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachs-tumsrate von 7,5%bis 8,5%.

Die SAP erwartet nun, dass das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) in einer Spanne zwischen 7,425Mrd. € und 7,525 Mrd. €(zuvor 7,400Mrd.€bis 7,500 Mrd. €) liegen wird (2017: 6,77 Mrd. €). Diese Spanne entspricht währungsbereinigt einer Wachstums-rate von 9,5%bis 11,0%

SAP-Quartalszahlen

SAP-Quartalszahlen

weiterlesen

Aktien

Netflix-Quartalszahlen: Sensationell abgeliefert, Aktie nachbörslich +18%

Veröffentlicht

am

Die Netflix-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 3,999 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 2,99/letztes Quartal 3,91/fĂĽr heute erwartet 4,0).

Der Gewinn liegt bei 0,89 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 0,29 /letztes Quartal 0,85/fĂĽr heute erwartet 0,70).

Die Nutzerzahl ist im dritten Quartal um 6,96 Millionen gewachsen (1 Mio davon aus den USA). Die Erwartungen lagen bei insgesamt 5 bis 5,5 Millionen. Im vorletzten Quartal waren es +5,2 Millionen neue Nutzer (Erwartungen von 6,2 Millionen wurden enttäuscht).

Wie man heute verkĂĽndet, erwartet man 9,4 Millionen neue Nutzer im laufenden 4. Quartal.

Einziger Wehrmutstropfen: Der Free Cash Flow fällt mit -859 Millionen Dollar noch negativer aus als vor drei Monaten mit -559 Millionen Dollar. Aber das interessiert bei den vorher genannten tollen Zahlen nicht.

Die Aktie notiert nachbörslich mit 18% im Plus.

Kurz-Fazit: Umsatz genau wie erwartet. Aber Gewinn und neue Nutzer deutlich besser als gedacht!

Nachtrag 22:27 Uhr: Als weiteren Wehrmutstropfen senkt man den Ausblick für den Gewinn pro Aktie für das 4. Quartal von 50 Cents auf 23 Cents pro Aktie. Die Aktie ist aber immer noch nachbörslich mit 12% im Plus

Netflix-Quartalszahlen

weiterlesen
AXITRADER

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
Pressefächer und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen