Aktien- Werbung -

Überraschung: Netflix schafft die Trendwende

Netflix auf Fernseher

WERBUNG

Liebe Börsianerinnen, liebe Börsianer,

wir hatten das US-Unternehmen alle halbwegs abgeschrieben. Auch ich hatte noch vor wenigen Wochen kritisch bemerkt: Video-Streaming ist kein Trend mehr. Nun, ich muss Abbitte leisten.

Im vergangenen Quartal hat Netflix einen großen Turnaround geschafft. Weltweit sammelte man 2,4 Millionen Neukunden ein. Der Markt hatte lediglich mit einem moderaten Kundenwachstum in Höhe von rund 1 Million gerechnet. US-Börsenmedien feierten die Quartalszahlen des Leuchtturm-Unternehmens. Auch im Unternehmen selbst war die Emotion und die Erleichterung groß.

„… we´re done with shrinking quarters”, so Netflix-Gründer und stellvertretender CEO Reed Hastings auf der Bilanzpressekonferenz. Zu Deutsch: Wir sind durch mit den schwachen Quartalen. Die Börsianer hörten diese Botschaft gern und kauften die ausgebombte Aktie gleich einmal prozentual zweistellig hoch. Eine veritable Erholungsrally also!

Trotzdem gilt: Der Streaming-Dienst ist von alter Stärke noch weit entfernt. 2,4 Millionen Neukunden klingt zunächst wuchtig. Im dritten Quartal 2021 freilich zog man noch 4,4 Millionen neue Abos, im vierten Quartal sogar über 8 Millionen.

Absehbar wird das Wachstum im laufenden Quartal Bestand haben. Denn nächstens startet Netflix im Heimatmarkt ein neues Basis-Abo für schlanke 6,99 USD pro Monat. Das wird sicherlich weitere Nutzer ziehen. Allerdings hat dieses Billig-Angebot einen kleinen Haken. Es wird im eigenen Kundenbestand kannibalisieren. Einige Netflix-Nutzer werden sicherlich das Basis-Abo gerne in Anspruch nehmen und die vollwertigen und teureren Voll-Abos verlassen.

So erkauft man sich aktuell das Wachstum im Kundenstamm über sinkende Gewinne. Unter dem Strich schrumpfte der Nettogewinn um 3,5 % auf 1,4 Milliarden USD. Dabei drückt auch die brettharte Konkurrenz auf die Margen.

Rund ein Dutzend Video-Dienste kämpfen in Nordamerika um die Fernsehzeit der Konsumenten. In Europa ist die Konkurrenzsituation zwar etwas entspannter. Aber auch bei…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage