Indizes

Neue Nachdenklichkeit an der Wall Street: „Die Rally am Freitag war das Schlimmste, was passieren konnte!“

An der Wall Street hat sich etwas geändert – vor allem in den Köpfen! Bislang lautete das Motto: wir amerikaner sind eben die Gewinner, daher laufen auch unsere Aktienmärkte gut. Nach dem Abverkauf besonders letzten Mittwoch und Donnerstag aber ist mehr Nachdenklichkeit eingekehrt!

Nun erkennt man „complacency“, also Vertrauensseligkeit bei den Investoren, alle glaubten, das sei nur ein kurzes Intermezzo an den Märkten. Aber die fundamentale Situation habe sich verändert mit der hawkishen Fed, und plötzlich werden auch der Handelskrieg und die Zölle als Faktor wahrgenommen nach den Warnungen von US-Konzernen wie PPG und Fastenal. Plötzlich auch registriert man den Abverkauf an den Weltmärkten und meint: „Die Welt hat eine Botschaft an uns“.

Die Rally am Freitag sei das Schlimmste, was passieren konnte, so einer der Teilnehmer der Diskussion beim US-Finanzsender CNBC – denn ein weiterer Abverkauf hätte den Weg frei gemacht für eine nachhaltigere Erholung:

Wer sich für die charttechnische Ausgangslage der US-Märkte interessiert, dem legen wir folgende Analyse mit dem Titel „New highs or bust“ („Neue Hochs oder Abverkauf“) ans Herz:
https://northmantrader.com/2018/10/14/weekly-market-update-new-highs-or-bust/

Und für alle, die es gerne in deutscher Sprache hätten, hier eine Einschätzung von Markus Koch, bekannt durch n-tv, und wie er die Lage an den US-Aktienmärkten sieht:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage